EVE Forums

 
Capture Portrait
  • Date of Birth: 2012-03-04 13:03
  • First Forum Visit: 2013-02-18 05:45
  • Number of Posts: 52
  • Bounty: 0 ISK
  • Likes Received: 0

Mister Focus

Security Status 4.4
  • Safety Protokoll Member since

Last 20 Posts

  • Wettbewerb: Entwerft ein EVE Online T-Shirt, gewinnt 6000 PLEX in Deutsches Forum

    Für 15% Gewinnbeteiligung (vor Steuer), bin ich gerne dabei. Darunter leider nicht.

  • Devblog: Überarbeitung der strategischen Kreuzer in Deutsches Forum

    Hört sich schon mal gut an.

    Aber was genau war nochmal das grafische Problem?

  • Mehr Flexibilität bei Skill-Injektoren ab dem 23. Mai in Deutsches Forum

    Derzeitiger Preis eines Injektors um die 700 Mille.
    1/5 davon etwa 140 Mille
    Tägliche Skills etwa 55.000 SP
    Bei Char = < 80 Mill. SP bedeutet das also:
    140 Mille zahlen um etwas mehr als für nen 1/2 Tag SP zu bekommen.

    Für mich steht das Preis/Leistungs-Verhältnis in absolut keiner Relation.

  • Hilfe für unsere neuen Mitspieler! Mehr "WIR"! in Deutsches Forum

    Wäre toll, wenn sich das so entwickelt wie du es vor hast.

    Wird jedoch sehr Arbeitsaufwendig werden.
    Alleine den neuen die Reglementierung und die ungeschriebenen Gesetze von EVE zu erklären ist schon ein Kapitel für sich.
    Die dann noch bei Laue zu halten fällt schon unter Schwerarbeit (Gut. Dieser Teil gehört eindeutig CCP. Die werden ja auch dafür gut bezahlt), aber mal ganz ehrlich:

    Ist es dir nicht zu langweilig, ewig neue hochzuziehen um letztendlich mit ansehen zu müssen, wie sie aus Gewohnheitsverdruss in die letzte Institution (Kriegscorp) eintreten, damit ihnen auch dort nach 6 Monaten langweilig wird und sie das Spiel auf Eis legen?

    Als langjähriger Spieler hab ich auch das Empfinden.
    Eve ist zwar umfangreich, aber hat noch immer die selben Kinderkrankheiten wie am Release-day.

    Es gibt weniger Systeme als User und noch dazu kommt man alleine zu nichts.
    Man ist immer abhängig von anderen und genau das macht dieses Spiel so langweilig.
    Deswegen ist auch bei den meisten neuen nach der vierten Stufe Schluss (Minern, Handeln, Entwickeln und Bauen, Kämpfen).
    Sobald die Stufe 3 überschritten wurde (wo die Leute sich vollständig selbst versorgen können), gibt es nur mehr eine weitere Stufe. Wenn die auch langweilig wird (und das wird sie, weil man immer auf irgend jemanden warten muss und du es als Einzelperson leider alleine nicht schaffst), ists blitzartig vorbei.

    Also ich wünsch dir wirklich viel Glück.
    Wennst willst unterstütze ich dich gerne, glaube aber, dass das ohne geeignete und längst überfällige Strategien seitens CCP ein auf der Stelle treten bleiben wird.


  • Deutscher FW Event in Deutsches Forum

    CCP Phantom wrote:
    Genial!

    Leider kann ich als CCP Mitarbeiter nicht an diesem Event teilnehmen, ansonsten wäre ich sofort dabei. Es gibt kaum bessere Gelegenheiten, mal etwas ganz Neues auzuprobieren.

    Ob als Veteran, der einfach mal aus den herkömmlichen Gewohnheiten ausbrechen möchte, oder als kompletter Neuling, der in die PVP Welt von EVE hereinschnuppern will und dabei Hilfestellungen bekommt, das klingt nach viel Spaß!


    Werden während dieses Zeitraums auch die Strukturen auf unzerstörbar geschaltet?
    Klingt ja sonst nach einer Einladung.
    Flieg nur mal bei denen mit, wennst nicht da bist, kannst auch nichts beschützen.

  • EVE Wochenschau KW 42/2016 in Deutsches Forum

    Neue Explosionen - Einige Einblicke
    Während des letzten Massentests hatten wir ein Auge auf die neuen Explosionen. Nachdem wir ein Album mit fantastischen Screenshots der Explosionen erstellt hatten, fragte REiiGN15, ob das leichte kippen der Schiffe kurz vor der Explosion gewollt ist; Ja, ist es!

    Also was ich da in Screenshots so sehe ist ein 10 Zeiler in C#. Aber ich find es gut, dass die Meshes endlich besser ausprogrammiert wurden. Sieht bei der Explosion einfach besser aus und macht trotzdem nicht mehr Polygone (sofern man es gut konstruiert). Aber die Texturen auf den Schiffen sind immer noch teilweise sehr schwach. Wenn man die Procurer von schräg vorne sieht, sieht man richtig, wie die strak vergrößerten Texturen darüber gelegt wurden. Ist echt unscharf. Der Lasereinschlag der Screenshots auf der Moros sieht ein wenig 2010-like aus. Da geht mit sehr wenig Aufwand noch sehr viel mehr. Würde da nicht nur die Funken sprühen lassen, sondern auch Verformungen mit einbauen. Ist ja sowieso nur eine Textur.
    Fraglich ist nur was jetzt mit den weggesprengten Bauteilen passiert. Den 2-Zeiler für das "Verschwinden der Trümmer" kann man ohne weiteres wieder aus der Engine nehmen. Das wegtriften der Trümmer ist (partiell gravitativ gesehen) ja auch nur ein 3-Zeiler. Triften halt Trümmer im Raum frei herum, welche zum Hindernis werden und wenn man nicht aufpasst, beim kollidieren, einem das Schild eliminiert. Die Routine hierfür hat jede Engine gratis in sich. Was mir jetzt in Summe noch fehlt ist der Gasaustritt bei Schiffbeschädigung und das damit verbundene Abtriften des Schiffes. Die physics-Datenbanken hierfür gibts auch seit August dieses Jahres frei im Internet zum verwerten. Ein paar Häckchen in der Engine weg, ein paar Routinen umschreiben, ein paar Scritpe downloaden und implementieren und gut ists.

  • Einführung des Klonstatus und die Zukunft von EVE Online in Deutsches Forum

    Ich wünsche euch allen WIRKLICH von Herzen, dass ihr Recht habt.
    Ich habe mir 200 wahllose Abschüsse aus dem Killboard rausgesucht und jeweils die Angreifer in die Software überführt.
    Es sind leider hauptsächlich nur frigs und kreuzer.
    Vielleicht habe ich einfach nur die falschen 200 fights ausgewählt.
    Kann sein.
    Glaub aber schon dass die 200 wahllosen im allgemeinen stellvertretend stehen.
    Wenn wer von euch bei nur 20 wahllosen fights weniger als 70% frigs und kreuzer (also die kleinschiffabteilung) findet (ausnahme die großen kriege), nehme ich gerne alles zurück und halte mich auch zukünftig raus.
    Ich habs mit meinen 200 nicht geschafft.

  • Einführung des Klonstatus und die Zukunft von EVE Online in Deutsches Forum

    Hallo

    Hab die Zeit genutzt um ein bisschen produktiv zu werden und hab alle mir bekannten Daten durch meine Programme geworfen. Was dabei herauskam ist ein klein wenig bedenklich. Nach dem anfänglichen Hype und dem Überschreiten der Parabel sinkt die zahlende Spielezahl gegen "Null". Die Analyse ergab, dass das fitten und fliegen eines Kreuzers vollkommen ausreichend ist, um das Spielgeschehen in kriegerischer Weise nachhaltig zu beeinflussen. Ausgehend davon, dass beim Großteil der Übergriffe und Gankingaktionen Kreuzer und kleinere Schiffe aufgrund Wendigkeit und schnellem Aufschalten seit Jahren schon bevorzugt werden (nebenbei macht es ja die Masse auch) und dem gegenüberstehenden Performanceverlust bei größeren Schiffen (je größer um so längere Aufschaltzeit und umso lahmer die Nachführung -> Kreuzer werden mit z.B. Dreads nicht mehr getroffen -> auch nicht bei max skill), ergab sich, dass nach dem anfänglichen Hype nur mehr sehr wenige "spezielle Charktere" Interesse daran zeigen wird, größere Schiffe zu fliegen. Was wiederum dazu führt, dass die Accountzahlungen nur mehr im geringen Umfang getätigt werden (wird sich bei etwa 20% der heutigen Quote einpendeln)

    Das erschreckende hierbei ist, dass egal mit welchen Zahlen und Motivationskurven ich in die Graphen gehe, immer wieder das selbe Ergebnis rauskommt: Spieler massig -> zahlende minimal (Plexe ausgenommen).

    Aus meiner Sicht ist der einzige Weg hieraus, dass die Motivationskurve jedes Users maximal hoch gehalten wird und massive Anreize für große Schiffe geschaffen werden. Was wiederum bedeuten würde, das Schiff/Waffen/Aufschaltungsbalancing grundlegend überarbeiten zu müssen.

    Bedeutet:

    Je größer das Schiff, desto schneller die Aufschaltung und desto schneller der Waffenturm.
    Je kleiner das Schiff desto langsamer die Aufschaltung und der Waffenturm.
    Eben genau umgekehrt zu dem Balancing, welches vor 13 Jahren einprogrammiert wurde und immer noch vorherrschend ist.


    Dadurch würde dem zahlenden Kunden der massive Vorteil gewährt, sich auch alleine (auch gegen eine Masse wirklich effektiv) wehren zu können, was wiederum viele "Gratisspieler" zu Zahlungen verführen würde.
    Keiner will ja dauerhaft mit einer Frig jedesmal 2 Minuten warten, bis man einen Gegner aufgeschaltet hat (Da sind die weg). Und wenn man ihn aufgeschalten hat, trifft man ihn nicht gut.

    Wenn ich mit diesen Wertekurven in die Graphen gehe, wird das Endergebnis sogar positiv !!!

    Um zum Ende zu kommen.
    Wenn ihr Gratis spielen wirklich durchziehen wollt - ICH DANKE EUCH DAFÜR !
    Allerdings steht CCP dann die Pleite bevor !
    Es sei denn, im November wird das Balancing mit geändert.

  • Einführung des Klonstatus und die Zukunft von EVE Online in Deutsches Forum

    Tineoidea Asanari wrote:
    [quote=Mister Focus]Die deutsche Community hat ja teilweise phantastische Ideen gehabt, die das Spiel wirklich gepusht hätten. Aber irgendwie wurde immer nur auf die englische Community gehört und deren teilweise unüberlegten Wünsche wurden implementiert.
    Wo die deutschen schon vor der Einführung wussten, dass dies zum jammern ist.


    Ach, jetzt ist es wieder die pöse pöse englische Community und das pöse pöse CCP, das an allem Schuld ist.


    böse schreibt man mit "b"

    Die hehre deutsche Community hingegen hat alles getan, um CCP zu helfen, nämlich
    Ehm, exakt was?

    Wann bitte war von Hilfeleistung die Rede? Die Rede war von nicht umgesetzten Ideen!

    Schildwall und Pilotenhandbuch sind so ziemlich die einzigen Sachen, die die deutsche Community gemacht hat, um CCP bei ihren Problemen zu helfen, dazu die Devblog Übersetzungen von Rionan und hin und wieder mal nen ordentlich durchdachter Feedbackpost, wie man ihn oft auch im englischen Forum antrifft. Tatsächlich fällt die deutsche Community primär mit Heulerei auf,

    So wirkt Ihr Post auch auf alle anderen. Hat Ihnen aber keiner befohlen als Beispiel voran zu gehen.

    weil das böse Ganken und die bösen PvPler das Spiel kaputt machen. Kein Wunder bei einer Community, die bisher nichts außer Failcascading auf die Reihe bekommen hat, von allen Nationalitäten die schlechtesten Destroyed/Lost Ratio aufweist und sich fast nur auf Mining und Industrie konzentriert (siehe Fanfest 2014 Statistiken falls man die genauen Zahlen haben möchte)
    Ja, auf solche Leute, die sowieso an allem nörgeln, egal, was geändert oder nicht geändert wird, muss man als Spielentwickler wirklich hören
    /s

    Man kanns ja auch lassen Lol Hat man halt ein paar tausend zahlende Kunden weniger. Genau das eben, was gerade so passiert.
    Den Rest zu kommentieren spar ich mir lieber, da ich mir sicher bin, dass Sie Kommentare absichtlich falsch deuten würden um ihre geistige Überlegenheit mir gegenüber zu promoten.

    NUR:
    Was genau ist Ihr Vorteil hierbei?
    Glauben Sie echt, dass wenn alle hier auf wundersame Weise urplötzlich von Ihnen überzeugt sind, dass Sie morgen EVE aufdrehen und 200.000 User online haben?
    Ich für meinen Teil sehe hier nur einen der raunzt.

  • Einführung des Klonstatus und die Zukunft von EVE Online in Deutsches Forum

    Tineoidea Asanari wrote:
    Ehm, nen Marauder mag zwar das fünffache bis sechsfache kosten, aber er tankt wesentlich mehr. Also wirklich wesentlich wesentlich. Nen Marauder hat geringeren Muntionsverbrauch und baut weniger Hitze mit Waffen auf (weniger Waffen -> kann länger overheaten, bei gleichen Schadenswerten).

    EVE ist ein MMORPG und kein Singleplayerspiel. Nur weil ein anderes Schiff achtmal mehr kostet, ist ein Schlachtschiff nicht komplett nutzlos.

    Das was du da fabulierst ist kompletter Unsinn, der nichts mit der EVE Realität zu tun hat, Leute wie Big Miker, Mr. Hyde oder Guados zeigen andauernd, dass man auch durchaus alleine ganze Gruppen aufrauchen kann.
    Dafür muss man aber auch tatsächlich etwas draufhaben, und anstatt sich dieses Können anzueignen, laufen viele ins Forum und fangen an herumzuheulen.

    In diesem Sinne: git gud!



    Richtig!
    EVE Realität.
    Du sagst es.

    Aber wenn Sie schon kund tun, dass Sie es lächerlich finden, dass viele in die Foren heulen laufen, dann sollte sich Ihnen schon die Frage stellen, was jetzt genau das Problem ist?
    Ist das OK so und nur Sie haben ihren Spielspaß und CCP muss wegen Ihrer Ansicht auf 1000e potenzielle User verzichten?
    Oder gehört da vielleicht ne Kleinigkeit geändert, damit die Leute die EVE spielen auch wieder lachen können?

  • Einführung des Klonstatus und die Zukunft von EVE Online in Deutsches Forum

    [quote]EvE wird allein aufgrund des Settings und der Komplexität immer ein Nischenspiel bleiben.
    Das hat nichts damit zu tun, sich dem Mainstream anzupassen, nur um evtl. überleben zu können.

    Sehe ich nicht so. Aus meiner Sicht war EVE alles andere als ein Nischenspiel. Das Problem ist nur, dass CCP immer seinen Dickschädel durchsetzen muss und nie auf die Community gehört hat. Dadurch wurde an den falschen Schrauben gedreht und dieses Spiel erst zu einem Nischenspiel gemacht.

    Die deutsche Community hat ja teilweise phantastische Ideen gehabt, die das Spiel wirklich gepusht hätten. Aber irgendwie wurde immer nur auf die englische Community gehört und deren teilweise unüberlegten Wünsche wurden implementiert.
    Wo die deutschen schon vor der Einführung wussten, dass dies zum jammern ist.

    Also entweder wurde kein Blog von deutsch auf englisch übersetzt, oder es interessiert sich einfach niemand für den deutschen Blog und die Ideen der Community sind hier verstaubt.
    Schade also um die Zeit, die ich hier mit schreiben verbringe.
    Lieber logge ich mich ein und verbringe von 120 Spielminuten, 110 mit Warten auf irgendwas Roll


  • Einführung des Klonstatus und die Zukunft von EVE Online in Deutsches Forum

    [quote=CCP Phantom]Kommentare und Bedenken der Community


    3) Auch kostenloses Spielen wird nicht mehr Spieler bringen, da die Spielentwicklung insgesamt anders ausgerichtet werden muss.

    Ist leider wahr. Das Spielkonzept und das Balancing ist einfach schon mehr als 10 Jahre alt. In Eve kann man alleine weder was erreichen, noch sich wehren oder sinnvolle Kriege führen. Mann braucht für alles was man macht mindestens einen zweiten oder besser noch mehrere Personen. Damit ist das Spiel für die große Masse uninteressant. Viele alte Charaktere sagen: EVE? Nein Danke! Zu langwierig und zu langweilig. Die Foren sind alle voll von diesen Meldungen. Man ist bei allem was man macht "alleine" hilflos. Es geht nur voran, wenn man eine Gruppe ist. Das wiederum setzt Zeit voraus, welche heutzutage niemand mehr hat. Nicht umsonst haben die Spielkonsolen so geboomt. Einschalten -> hinsetzen -> in 10 Minuten massig Spielspass haben und nach 30 Minuten mit dem Gefühl abdrehen, dass man heute wieder etwas erreicht hat. Das alles gibt es in EVE irgendwie nicht. In 30 Minuten ist man gerade durch ein paar Systeme geflogen. Man kann hier nicht einsteigen und "ohne andere bezirzen oder bitten zu müssen" auf Teufel komm raus sich gegen einen übermächtigen Gegner stellen und als Gewinner herausgehen. Das geht schon mal aufgrund des aktuellen Balancingsystems nicht (bsp. Unterschied Battleship - Marauder: Ein Marauder kostet das 8-fache, hat aber nicht die 8-fache Anzahl von high-med-lowslots. Hat nicht mal die 8-fachen Schild, Panzerung, Strukturwerte oder die Energiewerte). Somit bleibt man " gleiche skills vorausgesetzt" trotzdem 8-fach teureren Schiff, noch immer gegen 2 Gegner auf der Strecke. Obwohl man so viel Geld ausgegeben hat, dass man sich mit dem Schiff eigentlich gegen 8 Battleships stellen können und als Gewinner hervorgehen sollte "gleiche Skills wieder vorausgesetzt". Somit werden die Kurzzeitspieler <30 minuten (Die schnell was erleben wollen und immerhin die Mehrheit der Spielercommunity ausmachen) nicht einsteigen, weil es einfach uninteressant ist. Heute will/kann niemand mehr warten. Und leider besteht EVE zu etwa 90% aus warten.

  • Bloggerecho #4 von Gramek - Die erste Zitadelle in Deutsches Forum

    Wie stellt ihr euch eure Zukunft mit Zitadellen vor?
    Was ist euer Traum?


    Ist ganz leicht.

    100.000 neue Systeme
    10.000 neue Rohstoffe und Kombinationen
    1000 neue Schiffe
    100 neue Waffensysteme
    10 neue Systembuchten
    1 Drag and drop Rechtesystem in der Corp und den Strukturen.

  • Februar Release - Rückmeldungen und Problemberichte in Deutsches Forum

    Alles top bei mir. Die First-Person Kamera und die allgemeine Umgebungsgrafik gefällt mir sehr gut.
    Danke euch :)

  • Devblog: Project Discovery - Echte Wissenschaft in EVE in Deutsches Forum

    Loecan Ravenwood wrote:
    Danke für die ausführliche Erklärung und Hilfe.
    Wenn ich das bei jedem Bild so umsetze, dann hat das weniger mit Spiel zu tun, als vielmehr einen leichten Geschmack nach Arbeit. Ugh

    Würde ich auch machen, wenn dann die Belohnung dem Zeitaufwand angemessen ist.
    Aber wie will man das bestimmen, wenn man unbekannte Bilder bewertet?

    LG


    Denk ich auch.
    Wenn da nicht ein massives Belohnungssystem implementiert wird, wird es nach zwei Monaten niemanden mehr interessieren und in die Kategorie "Teams" eingestuft werden müssen.
    Man muss sich mal die Realität vor Augen halten.
    Man zahlt für dieses Spiel. Ich trau mich sogar behaupten, dass es im Vergleich zu anderen Spielen nicht gerade wenig ist.
    Also muss schon ein sehr guter Grund dafür her, dass man hier auch noch Arbeitszeit ohne Entgelt investiert.
    Ist ja nicht jeder User arbeitslos. Viele gehen einem regulären Tagesgeschäft nach und haben nur wenig Zeit zum Spielen.
    Und dann wäre es nett hier auch noch zu arbeiten.

    Mit den paar ISK und LP von den SOE zahlt es sich nicht mal aus, die Bearbeitung zu öffnen.
    Generell sind ISK und LP als Motivator für private Arbeitszeit sehr schlecht zu gebrauchen.
    Es ist auch schnell erklärt warum das so ist.
    Die User, welche in den großen Allianzen spielen, haben keine Abhängigkeit von ISK. Wenn der sein Schiff verliert macht er kur Meldung im Chat und schon steht sein neues Schiff fertig gefittet da.
    Da ist es egal, ob sein Schiff ein Cruiser, ein BC, BS, Carrier oder ne Dread ist.
    Da diese Gruppe aber den Großteil der EVE-User darstellt, bleibt als mögliche Zielgruppe nur mehr die User der kleinen Allis und Corps.
    Die fangen aber leider mit den ganzen ISK wiederum nichts an.
    Was auch? Im High ein Capital? geht ja bekanntlich nicht. Im 0.0 mit 10 Membern überleben? Geht bekanntlich auch nicht.
    Und zum richtigen Absiedeln sind keine freien Systeme da. Wie auch? Gibt ja mehr User als Systeme. Also fällt auch diese Gruppe als Zielgruppe flach. Und dann gibt's leider schon nichts anderes mehr.

    Dennoch ist dies kein Grund um die Sache gleich abzuschreiben.
    Schließlich hat CCP ja eine Projektleiter. So weit ich mich erinnern kann, ist das Seagull.
    Da er ja Projektleiter ist, muss er auch die Projektmanagementausbildung abgeschlossen haben.
    Da ich diese auch habe und die Zertifizierung einem internationalen Standard folgt, kenn ich auch die Tools und Checklisten, welche Seagull vor und während der Entwicklung durchgehen muss. Ihr könnt mir glauben, dass das ein riesen Haufen Arbeit ist. Mach ich auch jeden Tag. Aber eines ist damit sicher.
    Schon vor dem Kickoff war klar, dass einfach nur "implementieren und bearbeiten lassen" so nicht funktionieren kann.
    Ist schon mal der in der Projektleitung erforderliche Amortisationspunkt von der Kundenaufwandseite (User) her bei 0. Damit kann er die restlichen Listen gar nicht weiter bearbeiten. Und er hat in der Ausbildung (genauso wie ich) 10000000x eingebläut bekommen, dass dadurch jedes Projekt zum scheitern verurteilt ist. Das ist nämlich einer der 7 Hauptknackpunkte, welche über stop oder go entscheiden.
    Ihr seht also. CCP muss dieses Problem bekannt sein. Geht ja gar nicht anders.
    Also geh ich mal davon aus, dass da schon ein adäquates Belohnungssystem in der Schublade liegen muss.
    Nur frag ich mich, warum es keine Informationen darüber gibt

    Aber die werden das Kind schon schaukeln :)

  • Devblog: Project Discovery - Echte Wissenschaft in EVE in Deutsches Forum

    Wenn ihr das schon aufzieht, seid doch bitte so nett und nehmt Galaxy Zoo mit ins Boot.
    Würde super zu diesem Spiel passen und würde sich auch aktiv integrieren lassen.
    Wird etwa für jede 1000ste Klassifizierung ein neues System im Spiel an einer zufälligen Position freigeschalten.
    Dies würde einerseits den Entdeckerdrang der User der EVE-Spielewelt wieder ankurbeln und andererseits können einige
    "waffentechnisch und funktionstechnische Einheitsbrei Patches" wegfallen.
    Wenn es nämlich mehr Systeme als Member gibt, spielen auch die überragendsten Waffen und Funktionsbonis keine Rolle mehr.
    Dann ist es zwar gut und schön diese zu besitzen, man kann sie aber nur einsetzen wenn man jemanden begegnet.
    Was wiederum bedeutet, denken zu müssen.


    Ebenso würde sich das Project Discovery wunderbar integrieren lassen.

    Galaxy Zoo auf Basis Raumerweiterung.
    Project Discovery auf Basis Characterentwicklung.

    Hätte also nur Vorteile.


    LG

  • Devblog: Project Discovery - Echte Wissenschaft in EVE in Deutsches Forum

    Was ist dann der direkte Nutzen im Spiel? Da gehen ja schon mal Stunden rein. Wenn man Aufgaben löst, wird dann der Char im Spiel modifizierbar? Führt ihr auch Gentechniklabors ein? Lösen von Forschungsaufgaben in der Proteinabteilung bedeutet "spielerisch" mit der Lösung ins Genlabor an der Zitadelle und sich selbst modifizieren? -> Booster halten doppelt oder dreimal so lange? Andere Forschungsabteilung = anderes Feature? Oder bleibt es so wie Galaxy Zoo seit Jahren ist? Natürlich wertvoll und nützlich, aber ......

  • Januar-Release - Veröffentlichung am 12. Januar in Deutsches Forum

    An sich sind das alles tolle Sachen.

    Aber:

    "Mit einem großen CREST Interface Update werden auch App- und Tool-Entwickler bedacht, beispielsweise wird man Persönliche Kontakte lesen und schreiben können und eine Autopilotenroute schreiben können und zwar von einer externen App direkt in die EVE Spielwelt", hat mich sofort stutzig gemacht.

    Erstens fehlen mir Grundsatzinformationen, wie z.B. Programmiersprache, System, Programm, Kompatiblität, usw.
    Zweitens gefällt mir der Ansatz nicht.
    Warum müssen private Personen jetzt die Arbeit übernehmen, für die eigentlich CCP bezahlt wird? Der daraus resultierende Vorteil widerspricht ja dem Spielgrundsatz.

  • Nächstes Release und Operation Frostline am 8. Dezember in Deutsches Forum

    Wie wärs mit Mehrfachsprengköpfen für Raketen ab citadel größe?
    Die den Gegner mit einem Bombenteppich einbetten.
    Oder cloakfähige drohnen, die trotz cloak ihre aufgabe erfüllen können.
    Oder einen neuen reiter in der hangaransicht, damit man dort auch die werte der bp´s sehen kann, ohne sie einzeln anwählen zu müssen.
    Da ja jetzt Reichweitenanhängige Effektivität von Energy-Neuts und -Nos und
    reichweitenabhängige Effektivität von Fernreparaturmodulen eingeführt werden, schreit das förmlich nach ein paar neuen waffen, wie z.b. bei den bomben bereits vorhandene energieneutralisierung sollte es auch eine energieaufladung geben.
    Täuschungskörper wären auch langsam überfällig.
    Aufschaltbare und auswählbare hitboxen an den gegnerischen schiffen wären auch langsam zeitgemäß.
    Drohnen sollten auch disrupted werden können.
    Die Sache mit den Defender missles gehört noch richtig programmiert - zielen immer noch nur auf eine.
    u.u.u.
    gibt noch 1000 dinge zu tun.

  • [Dez] Missile Disruptor / Flugkörperstörung in Deutsches Forum

    Ich wäre eher für Mehrfachsprengköpfe ab Citadel Größe. Flaks wären meiner Meinung nach auch notwendig.

    Warum Defenders nicht so genutzt werden? Weil ihr Einsatz sehr spezifisch ist. Mit denen losfliegen und ballern geht nicht. Die Dinger sind nur für 3 Situationen brauchbar und leider ist nur eine davon im Vorfeld kalkulierbar. Und selbst da werden sie nicht eingesetzt, weil sie immer nur eine einzelne eingehende Missile anzielen.
    Solange ihr die Defender Technik nicht besser ausprogrammiert, werden die nie wirklich einen massiven Einsatz erfahren. Liegt also nicht am User, dass die Dinger in den Lagern verrosten.

    MADEAGLES Aussage:
    "Explosionsgeschwindigkeit kann man nicht verringern da es ein Stoff ist der sich in einer verpuffung ausdehnt...
    zb.
    Schwarzpulver 400 bis 1000 m/s
    Ammoniumnitrat (NH4No3) 2500 m/s
    HNIW (Namen erspare ich euch) 9380 bzw. 10300 m/s
    Diese Werte kann man auch nicht mit irgendwelchen ominösen Geräten mit irgendwelchen strahlen beeinflussen....
    Genausowenig wie die Reichweite einer Rakete , die vom Raketentreibstoff, der Treibstoffmenge und der Düsenform
    abhängt..."

    finde ich auch richtig.
    Auch wenn Realitätsgefühl von den Systemarchitekten nicht zwingend vorgesehen ist, wäre ich als User schon froh, etwas davon zu spüren.
    Ist übrigens auch bei der Zielaufschaltung der Fall. Eine Dread schaltet trotz volumentechnischer Computerhardware eines Wohnblocks eine Frig langsamer auf, als die Frig, die von nem IPhone gesteuert wird.