New Eden Heute - Weltnachrichten

Inhaberschaft des Scope-Netzwerks veräußert Jobvermittlungsgeschäft für Kapselpiloten

14.07.2017 15:59 von Celene Duponte

ORVOLLE – Das Netzwerk von The Scope hat die formelle Veräußerung seines Jobvermittlungsgeschäfts für Kapselpiloten als Teil einer Restrukturierung bekanntgegeben, die das Ziel hat, sich auf die Nachrichten- und Unterhaltungsseite seines Geschäfts bei gleichzeitiger Einhaltung von Vorschriften der Gallente-Föderation und der SCC zu konzentrieren. Offenbar wurde der Schritt von Lous Chavol persönlich angeordnet, Gründer des Scope-Netzwerks, Billionär und Inhaber von Semiotique Superluminal, dem größten Backbone-Dienstleister für FTL-Kommunikation in der Föderation.

Berichte über den Schritt des Scope-Netzwerks, sich wieder auf seine Nachrichten- und Medienmission zu konzentrieren, tauchten auf, nachdem Handelsaktivitäten an der Luminaire-Technologieanteilsbörse nahelegten, dass Semiotique Superluminal nach Käufern für das Jobvermittlungssystem suchte, das es mit Hilfe seines Zugangs zum GalNet der SCC aufgebaut hatte. Die SCC hat Berichten zufolge den Transfer der notwendigen Lizenzen und Protokollrechte an die neuen Besitzer des Jobvermittlungsgeschäfts genehmigt.

Während die Einzelheiten des Geschäfts vertraulich bleiben, haben Insider bei Semiotique Superluminal und dem Scope-Netzwerk Impetus Interstellar News informiert, dass ein Konsortium von Söldnervertragsunternehmen unter den Top-Bietern für das Vermittlungsgeschäft und seine Technologie war. Eine Quelle, die mit Reportern von Impetus über ein verschlüsseltes, die Identität verdeckendes Hologramm sprach, stellte Dokumente zur Verfügung, die darauf hinweisen, dass dieses Konsortium die Unternehmen für private Militärverträge Ostrakon Agency und Intara Direct Action einschließt.

Weitere Berichte deuten an, dass das Jobvermittlungsgeschäft unter dem Markennamen ‘Die Agentur’ (The Agency) wieder aufgenommen wird, aber es ist bisher noch unklar, welche Arten von Arbeit das neue Netzwerk anbieten wird.

2 Likes

GalNet-Übertragung des 15. IGC-Allianzturniers wird mit dem kleiner werdenden Teilnehmerfeld von den großen Inhaltsanbietern der Imperien übernommen

11.08.2017 18:16 von Lina Ambre

YULAI – Während das 15. Allianzturnier der Kapselpiloten in seine zweite Wettkampfphase eintritt, wird es CONCORDs Independent Gaming Commission zugute kommen, dass die Berichterstattung über das Turnier von den größten GalNet-Inhaltsanbietern übernommen und in allen Imperien gesendet wird.

Kampfturniere der Kapselpiloten sind seit langem bei der Bevölkerung sowohl auf Planeten als auch auf Weltraumkolonien beliebt, und die viel beachtete Berichterstattung, die während der ersten Phase in einer Zusammenarbeit der IGC mit Kapselpilotensendern angeboten wurde, hat das Publikum in ganz New Eden mitgerissen und begeistert.

Wenn das Turnier sich nun auf eine finale Aufstellung von 24 Teams konzentriert, wird die IGC-Berichterstattung von gesicherten IGC-Einrichtungen und GalNet-Inhaltsanbietern wie The Scope, The Leisure Group und sogar Amarr Certified News übertragen werden.

In denjenigen Nationen, in denen Glücksspiele legal sind, gibt es Berichte über Wetteinsätze großer Summen, und die Sparte für nicht reguliertes Glücksspiel der Weltraumtourismusindustrie meldet noch größere Summen, die in Schwarzmarktkasinos in ganz New Eden ins Rennen gebracht wurden.

Während bekannte Kriegsherren und Flottenkommandanten aus den Reihen der Kapselpiloten sachkundigen Kommentar liefern, werden die verbliebenen 24 Teams um Preise wetteifern, die auch hochentwickelte Schiffe einschließen, die auf geborgener und umfunktionierter Technologie der Serpentis Corporation basieren. In Anbetracht des hohen Ansehens des Titels und des Wertes der Preise wird erwartet, dass der Wettkampf so erbittert wie immer sein wird.

1 Like

Acht Teams tragen das Wochenende der Finalkämpfe des 15. IGC-Allianzturniers aus

18.08.2017 21:33 von Lina Ambre

YULAI – Am Wochenende der Finalkämpfe des 15. Allianzturniers werden acht Kapselpilotenallianzen um den begehrten Meisterschaftstitel und um Preisschiffe kämpfen, die auf Serpentis-Technologie beruhen und von CONCORDs Independent Gaming Commission gestiftet werden.

Vor der Endrunde haben sich Fans in ganz New Eden vorbereitet und die Spielbranche erwartet an diesem Wochenende einen Höhepunkt der Wettaktivität. Kasinos, die mit der IGC verbunden sind, haben normale Kundschaft angezogen, einschließlich der Lucky Clash-Kette von Raumtourismuskasinos, die von Angriffen einer Söldnergruppe geplagt wurden, die als die “Redtail Sharks” bekannt sind.

Ein Sprecher der Lucky Clash-Kette sagte: “Als die Bedrohung durch diese Söldner deutlich wurde, haben wir Maßnahmen für die Sicherheit unserer Kasinos ergriffen. Ich bin glücklich berichten zu können, dass unser Vertrag mit der ‘Agentur’, von ihr Schutz durch Kapselpiloten zu beziehen, sehr erfolgreich gewesen ist und Verluste minimal geblieben sind. Wir haben sogar beobachtet, dass der Touristenverkehr zugenommen hat, nachdem das Schauspiel, wie Kapselpiloten außerhalb der Standorte unserer Kasinos gegen die Redtail Sharks kämpfen, Besucher, die den Nervenkitzel suchen, angezogen hat. Wir haben einigen Umsatz mit Wetten auf den Ausgang dieser Kämpfe gemacht und dies gleicht die Kosten für die Extra-Sicherheit, zusätzliche Fluchtkapseln und gelegentliche Verluste von Anlagegegenständen mehr als aus.”

Während die Lucky Clash-Kasinokette sich bemüht, vom 15. Allianzturnier zu profitieren, sind die Fans eher daran interessiert, welche Kapselpilotenallianz dieses Jahr die Krone für sich beanspruchen kann. Die mächtigen Preisschiffe der Virtuoso- und Victor-Klasse haben ebenfalls viele Kommentare über die hochentwickelten Serpentis-Schiffe hervorgerufen, die während der langen Zusammenarbeit der Serpentis mit den Guardian Angels, die für ihre Tarn- und Neuralbeschleunigerabsorptionstechnologien bekannt sind, gebaut wurden.

1 Like

Upwell-Aktienkurs steigt nach Meldungen über erfolgreiche Mondbergbautests - KSE schließt vor dem staatlichen Tag der Arbeiterunion

01.09.2017 18:04 von Yasda Hadoka

New Caldari – An der Kimotoro-Aktienbörse (Kimotoro Stock Exchange (KSE)) stieg der Preis von Anleihen des Upwell-Konsortiums um mehrere Punkte auf dem Index für interstellaren Handel über einer Milliarde ISK (Billion ISK Interstellar Trading Index (BISKIT)), nachdem sich Meldungen über erfolgreiche Tests der neuen Mondbergbautechnologie in der mit Kapselpiloten kompatiblen virtuellen Umgebung des Konsortiums in den letzten Tagen verbreitet hatten.

Der Schub beim Handel von Upwell-Unternehmensanleihen war die deutlichste Aktivität während der Phase, die dem jährlichen Börsenschluss der KSE vor dem Wochenende vor dem Unionstag am Montag vorausgeht. Der jährliche Feiertag im Caldari-Staat wird von den Megakonzernkadern der staatlichen Arbeiterunion des CEP begangen, während sich das Führungsgremium der CEOs im Chief Executive Panel für seinen jährlichen Industrieplanungsgipfel des Staates (State Industrial Planning Summit (SIPS)) trifft.

Es gibt Gerüchte, dass Abgeordnete des Amarr-Imperiums am SIPS YC119 teilnehmen werden, um tiefergehende Beziehungen zwischen den Megakonzernen des Staates und der Imperialen Regierung von Kaiserin Catiz I. aufzubauen. Dieser Schritt folgt auf die offensichtliche Einmischung von Kaiserin Catiz in die Belange des CEP in der Angelegenheit der Wiederöffnung der Grenzen des Staates zur Gallente-Föderation im Gefolge der Kyonoke-Krise.

Es heißt, dass gewisse Ebenen der Konzernführungen den Schritt des Amarr-Imperiums als polarisierend und eine potentielle Verletzung der inneren Konzernsouveränität im Caldari-Staat betrachteten. Diplomatische Quellen in Imperium und Staat haben angedeutet, dass die Gelegenheit des SIPS-Gipfels am staatlichen Tag der Arbeiterunion auf ideale Weise eine Atmosphäre patriotischer Feierlichkeiten mit grundlegenden Staatsgeschäften kombiniert, um während eines Treffens solche Bedenken anzusprechen.

1 Like

Feierlichkeiten am Arbeiterunionstag im Caldari-Staat begleitet von Handelstreffen zwischen Staat und Imperium

04.09.2017 17:31 von Lina Ambre

New Caldari – Während Arbeiter im ganzen Caldari-Staat einen der wenigen allgemeinen Feiertage begehen, die für alle Hoheitsgebiete und Beteiligungsgesellschaften der Konzerne vom Caldari Executive Panel vorgeschrieben sind, trifft sich die Staatsführung mit Abgeordneten des Amarr-Imperiums für Gespräche über Handels- und Wirtschaftspolitik zwischen den Imperien.

Die CEOs der ‘Großen 8’ Megakonzerne des Caldari-Staats haben sich für ihren jährlichen Staatsindustrieplanungsgipfel (State Industrial Planning Summit, SIPS) unter Beteiligung von Gästen des Amarr-Imperiums, einschließlich der königlichen Thronerben Hamideh Kador und Tunir Tash-Murkon, versammelt. Ein diplomatischer Besuch der zwei königlichen Thronerben, die als persönliche Abgeordnete von Kaiserin Catiz I. handeln, wird als ein Zeichen angesehen, wie wichtig der Imperiale Thron es nimmt, die in jüngster Zeit aufgewühlten Beziehungen zwischen Staat und Imperium zu glätten.

Die Interessen von Amarr-Imperium und Caldari-Staat wurden wegen der Schließung der Caldari-Gallente-Grenzen durch den Staat während der Kyonoke-Krise und in ihrem Gefolge gestört. Weniger als ein Jahr nach der Krönung von Kaiserin Catiz geht man davon aus, dass die Beteiligung des Amarr-Imperiums eine wesentliche Rolle gespielt hat, bestimmte Megakonzerne auf die Seite der Fürsprecher für die Wiederöffnung der Grenzen zu bewegen. Caldari-Interessensgruppen, die auf einer Linie mit dem sogenannten Block der ‘Pragmatiker’ (Practicals) liegen, haben verlauten lassen, dass sie die Einmischung als eine äußerst unglückliche Wahl für die erste diplomatische Tat der Regierung Ihrer Majestät betrachten.

Es ist unklar, ob es ein offizielles Kommunikee vom SIPS YC119 zum Thema der Amarr-Caldari-Beziehungen geben wird. Caldari-Beobachter heben hervor, dass es übliche Praxis ist, dass der CEP in den folgenden Wochen eine Kurzfassung zur Industrieplanung und -politik an alle Vertretungen des Staates und Megakonzern-Zweige veröffentlicht.

In der Zwischenzeit genießen die Caldari-Bürger am Tag der Arbeiterunion im ganzen Caldari-Staat den Straßenkarneval, Unternehmensbankette und die sehnlichst erwartete und beliebte ‘Freiheit der Korridore’.


Anmerkung:

Ich habe aus dieser und der vorigen Meldung das Wort “Gewerkschaft” gestrichen und es durch das neutralere “Union” ersetzt, obwohl die normale Übersetzung für “Workers Union” wahrscheinlich wirklich eher “Arbeitergewerkschaft” wäre.

Denn, Caldari und Gewerkschaft, ist das nicht wie Hund und Katze? Dass es in einer ultrakapitalistischen Gesellschaft, in der das ganze tägliche Leben von Konzernstrukturen und -institutionen reguliert wird, eine “staatlich” vorgeschriebene Gewerkschaft gibt, ist vielleicht noch als Regulativ denkbar, in welcher der Staat gewisse Kontrollfunktionen über die Konzernsouveränität erzwingen will. Aber wenn der Staat, wie im Falle der Caldari, nichts anderes ist als die Summe seiner Konzerne und ausschließlich durch deren CEOs repräsentiert wird - in Form des Chief Executive Panel -, wäre es ziemlich merkwürdig, wenn er die Organisation einer “Gewerkschaft” vorschreibt, die - jedenfalls nach unserem normalen Verständnis - die Interessen der Konzernmitarbeiter häufig gegen die Interessen der Konzernführung vertritt.

Vielleicht muss man sich diese “Arbeiterunion” einfach als einen Mantel vorstellen, unter dem alle Mitarbeiter der verschiedenen Konzerne zusammenkommen und sich als Gemeinschaft, als “eine Nation”, fühlen dürfen, ihre Zugehörigkeit zu “ihrem” Konzern und den täglichen Wettbewerb vergessen und nur Caldari sind. Das wäre eine offensichtlich recht patriotische Institution, wie auch in der vorigen Meldung kurz erwähnt. Das alles hätte wenig mit einer “Gewerkschaft” als Arbeiterinteressensvertretung zu tun. Wenn man ‘Freiheit der Korridore’ liest, dann vielleicht eher mit einem Tag im Jahr, an dem die Caldari ihre übliche Disziplin über Bord werfen, Arbeiteroverall, Uniform und Business-Outfit ablegen, Fünfe gerade sein lassen und sich sturzbetrunken in den Korridoren der Konzernstationen lümmeln.

Oder es ist wie immer alles ganz anders zu deuten. :laughing:

1 Like

Mysteriöse Kriegszonenenklaven durch Agency-Jobs im Auftrag des “Quartiermeisters” enthüllt - Kapselpiloten-Forscher schätzen die Bedrohung ein

20.09.2017 17:36 von Lina Ambre

YULAI – Weit verteilte Netzwerke aus Enklaven, von denen CONCORD glaubt, dass sie mit den Driftern und verbündeten Sleeper-Drohnen in Verbindung stehen, wurden durch eine neue Jobaufforderung der “Agency” ans Tageslicht gebracht. Der Job der Agency ist als ein Auftrag gelistet, der von einer Person angefragt wird, die nur als “der Quartiermeister” bekannt ist, und der Kapselpiloten auffordert, in “Kriegszonen” einzudringen, welche der Schauplatz von Kämpfen zwischen Driftern und unbekannten Parteien gewesen zu sein scheinen.

Die Quellen von The Scope bei der CONCORD Directive Intelligence Agency haben angedeutet, dass der Quartiermeister ein bekanntes Mitglied der mysteriösen Gruppe abtrünniger Jägerpiloten ist, die als “Valkyrie” bekannt ist. Der Begriff der “Kriegszonen” deutet anscheinend auf die gleiche Gruppe hin. Die CDIA glaubt auch, dass eine mögliche rivalisierende Fraktion, bekannt als “Schism”, an der Sache beteiligt sein könnte.

Unbestätigte Gerüchte und begrenzte Geheimdienstinformationen der CDIA legen nahe, dass “Schism” von einer Person angeführt wird, die behauptet, Jirai ‘Fatal’ Laitanen zu sein, der frühere Komplize des Anführers der Guristas-Piraten, Korako ‘The Rabbit’ Kosakami. Man ist seit langem davon ausgegangen, dass Laitanen schwer verletzt und außer Gefecht oder sogar tot ist, wenn auch anhaltende Gerüchte über seine Rückkehr ins kriminelle Leben seit über einem Jahrzehnt durch GalNet-Kanäle treiben.

Kapselpiloten, die in die Kriegszonengebiete eingedrungen sind, haben die Anwesenheit einer erheblichen Anzahl fortschrittlicher Sleeper-Drohnen gemeldet, einschließlich vieler Drohnentypen, die im bekannten Weltraum selten gesichtet werden. Von einem Drohnenmodell, das eine Variante der berüchtigten Typen der Circadian Seeker und Autothysian Lancer zu sein scheint, ist ebenfalls unter der Bezeichnung “Eosian Inquisitor” berichtet worden. Diese Drohnen wurden als energische Verteidiger der Trümmerfelder in den Kriegszonen und als ausnahmslos feindselig gemeldet.

Das Arataka Research Consortium, eine Kapselpilotengruppe, die sich nicht ohne kontroverse Meinungen an Bemühungen zur Untersuchung der Drifter beteiligt, hat einen Aufruf verteilt, dass bestimmte Objekte, die aus den Trümmerfeldern geborgen wurden, an das Consortium statt an den Quartiermeister geliefert werden. Man hält die “beschädigten trinären Relikte (corrupted trinary relics)” für antike Datenspeicher, die Technologie benutzen, welche in irgendeiner Beziehung zu bekannten Formen der Technologie der Sleeper und Jove steht.

Eine der Quellen von The Scope bei der CDIA sagte uns: “Diese trinären Relikte sind in den falschen Händen zweifellos extrem gefährlich, möglicherweise Überträger kolonisierender neuromemetischer Würmer oder anderer gewalttätiger Informationskriegstechnologien, und sollten idealerweise mit Hilfe von Antimaterie-Implosionsladungen entsorgt werden. Diese Kapselpiloten wissen einfach nicht, womit sie es zu tun haben.”

1 Like

Amarr-Imperium sieht dem Ersten Jubiläum der Krönung von Kaiserin Catiz I. entgegen

22.09.2017 15:34 von Zara Serir

Amarr Prime – Der erste Jahrestag der Krönung von Kaiserin Catiz I. soll in einer Jubiläumswoche gefeiert werden, die am Montag beginnt und in einer rituellen Erneuerung des Gehorsamsgelübdes für den Imperialen Thron am Mittwoch, dem 27. gipfelt.

Die Jubiläumsfeierlichkeiten werden auf Anordnung Ihrer Höchsterhabenen und Imperialen Majestät Catiz I., Erster Apostelin des Wahren Glaubens und Unumschränkter Verteidigerin des Imperialen Rituals, für den Rest der Woche weitergehen.

Allen Untertanen des Imperiums wird befohlen, Vorbereitungen für die Feierlichkeiten zu treffen und die heilige Pflicht der Gastfreundschaft für Pilger während der Jubiläumswoche zu befolgen.

1 Like

Imperialer Botschafter hält während der Jubiläumsfeierlichkeiten Ansprache an gläubige Kapselpiloten in Amarr Prime

26.09.2017 16:45 von Zara Serir

Als Teil der Imperialen Jubiläumsfeierlichkeiten wird eine Ansprache an die Gläubigen im Orbit der Emperor Family Academy im System Amarr von Kardinal Sourem Itharen, dem Botschafter für die Kapselpiloten beim Kaiserlichen Hofmeister (Court Chamberlain), gehalten.

Die Ansprache von Kardinal Itharen ist für den Jahrestag der Krönung am Mittwoch, dem 27. um 20:00 New Eden Standard-Zeit geplant. Das Büro des Hofmeisters hat angedeutet, dass sie eine Botschaft Ihrer Höchsterhabenen und Imperialen Majestät Catiz I., Erster Apostelin des Wahren Glaubens und Unumschränkter Verteidigerin des Imperialen Rituals, an die gläubigen Kapselpiloten einschließen wird.

Bittschriften an den Imperialen Thron dürfen dem Botschafter für die Kapselpiloten übergeben werden, aber Antworten werden den normalen Prozeduren und der erforderlichen Sorgfalt des Höchstheiligen und Treuen Imperialen Verwaltungsdienstes unterworfen sein, wie in St. Humphreys zweitem Brief über die gewissenhafte Staatsführung und die notwendige Geduld der gläubigen Massen dargelegt.

Das Büro des Hofmeisters ist auch erfreut, Verkauf und Vorführung des Wappens und der Farben der Imperialen Krönung in Form einer Nanobeschichtung zu autorisieren. Alle loyalen Untertanen werden ermutigt, sie mit Stolz und Demut zur Feier des Imperialen Jubiläums zu tragen.

1 Like

Loyale Untertanen erneuern Gelübde nach Ansprache des Botschafters an die Gläubigen über die Seelen der Kapselpiloten

28.09.2017 17:55 von Zara Serir

Amarr Prime – Loyale Untertanen der Kapselpiloten haben sich am vorigen Abend in großer Zahl versammelt, um das Jubiläum Ihrer Höchsterhabenen und Imperialen Majestät Catiz I., Erster Apostelin des Wahren Glaubens und Unumschränkter Verteidigerin des Imperialen Rituals, zu bezeugen. Kardinal Sourem Itharen, Botschafter für die Kapselpiloten beim Kaiserlichen Hofmeister (Court Chamberlain), hielt die loyale Ansprache an die versammelten gläubigen Kapselpiloten, welche wir nachfolgend wiedergeben:

Loyale und gläubige Kapselpiloten von Amarr! Ich bringe Euch die Grüße des Kaiserlichen Hofmeisters im Auftrag Ihrer Höchsterhabenen und Imperialen Majestät Catiz I., Erster Apostelin des Wahren Glaubens und Unumschränkter Verteidigerin des Imperialen Rituals.

Am heutigen Tag feiern wir die glückverheißende Krönung Ihrer Imperialen Majestät und versammeln uns als treue Untertanen des Höchstheiligen Amarr! Lang lebe die Heilige Kaiserin und das Amarr-Imperium!

Gläubige von Amarr, hiermit sei kundgetan, dass mir vom Kaiserlichen Hofmeister die Pflicht zugeteilt wurde, das Wort an die loyalen Kapselpiloten in einer Angelegenheit von großer Wichtigkeit für uns alle zu richten.

Durch den Willen Ihrer Imperialen Majestät und Ihre Anordnung im Geheimrat (Privy Council) wird hiermit erklärt, dass die Ermahnung der Gläubigen durch das Oberste Kirchenkonzil des Theologischen Rates (Theology Council), die auf den 11. Oktober YC118 datiert, der Heiligen Schrift hinzuzufügen ist.

Wie die Gläubigen wissen werden, enthielt diese Ermahnung des Theologischen Rates das Urteil, dass geklonte Menschen als verkörperte Seelen im Einklang mit dem Imperialen Ritual akzeptiert werden sollten.

Auf den höchstweisen Rat des Geheimrats hat Ihre Imperiale Majestät Catiz I. das Urteil des Theologischen Rates akzeptiert und erklärt, dass es in die endgültige Gesetzgebung und die Heilige Schrift des Amarr-Imperiums aufgenommen wird.

Als ein loyaler und gläubiger Kapselpilot, der durch den Ruf meiner Pflicht und meines Auftrags dem Dienst in dieser geklonten Form überantwortet ist, jubelte ich bei dieser Nachricht und ich weiß, dass auch Ihr jubeln werdet, während Ihr noch die tiefe Weisheit Ihrer Imperialen Majestät lobpreiset.

Lasst uns nun im Zeichen dieser Neuigkeit und aus Treue zu unserer Heiligen Kaiserin aufs Neue unser Gehorsamsgelübde, unsere Loyalität und unseren Glauben an den Imperialen Thron und das Heilige Amarr schwören!

Ich schwöre, dass ich ewig dem Willen der Kaiserin gehorchen, loyal zum Imperialen Thron und dem Schicksal des Heiligen Amarr treu sein werde!

Amarr Victor! Amen! Jubelt, meine treuen Kameraden, und genießt den Rest dieses Jubiläums! Amarr Victor!

Kardinal Itharens Ansprache wurde von den gläubigen versammelten Getreuen wohlwollend aufgenommen und viele schlossen sich der Erneuerung ihres Gelübdes zu Gehorsam, Loyalität und Treue an.

Die Imperialen Behörden haben vermerkt, dass Versuche, die Abläufe zu beobachten oder sie zu stören, durch die sogenannten “Autothysian Lancers” an verschiedenen Punkten unternommen wurden. Diese Versuche wurden durch die gerechten Taten der versammelten getreuen Kapselpiloten vereitelt.

Kardinal Itharen hat angemerkt, dass das Büro des Kaiserlichen Hofmeisters viele Bittschriften erhalten hat und dass sie mit der gebotenen Verfahrensweise und Eile beantwortet werden, die angemessen ist, um die Würde des Imperialen Throns zu wahren.


Anmerkung:

Bei der erwähnten Veröffentlichung des Theologischen Rates vom 11. Oktober YC118 handelt es sich um: Theology Council Issues Advisory Exhortation on Status of Cloned in Amarr Doctrine.

1 Like

Delegation der Föderation trifft sich mit Offiziellen der Organisation für militärische Materialversorgung der Republic Fleet und mit dem Militärrat des Sanmatars

20.10.2017 17:23 von Lina Ambre

Matar, Pator System – Eine Delegation der Gallente-Föderation soll sich mit ihren Kollegen in der Materialversorgung der Republic Fleet treffen, bevor sie zunehmende Bedrohungen der Sicherheit, die beide Nationen betreffen, mit dem Militärrat des Sanmatars diskutiert.

Admiral Marin Opelle, Leiter der Organisation für Strategische Militärmaterialien der Föderation (“Federal Strategic Materiel”), wird sich mit General Daviki Rafeyn von der Organisation für militärische Materialversorgung der Republic Fleet (“Republic Fleet Ordnance”) zu Gesprächen über den Austausch von Daten über Vermessungs- und Rohstoffgewinnungsmethoden treffen. Besonders bemerkenswert ist eine vorgeschlagene Sitzung über die Ausarbeitung von Richtlinien zur Öffnung von Tätigkeiten innerhalb der Bergbauexpeditionen, die von den beiden Organisationen kontrolliert werden, für freiberufliche Kapselpiloten.

Trotz dieser umstrittenen Maßnahmen besteht Einvernehmen darüber, dass Einsätze der entsprechenden Organisationen, die für Freiberufler offen sind, nicht in den Grenzkonfliktzonen, die im CONCORD Emergency War Powers Act definiert sind, oder in anderen Niedrigsicherheitssystemen durchgeführt werden.

Neben der Teilnahme an Gesprächen zwischen der Delegation der Organisation für Strategische Militärmaterialien der Föderation und der Organisation für militärische Materialversorgung der Republic Fleet wurde Admiral Opelle zu einem Treffen mit Sanmatar Maleatu Shakors Militärrat eingeladen, um den wachsenden Trend von Piratenüberfällen im Hochsicherheitsgebiet zu diskutieren. Beobachter weisen darauf hin, dass dieses ungewöhnliche Treffen eines Offiziers aus einem anderen, wenn auch mit der Republik verbündetem Imperium mit dem Militärrat des Sanmatars die Sorgen unterstreicht, die man über die anhaltende Zunahme der Piratenaktivität teilt.

1 Like

Upwell-Konsortium feiert die Einführung der Raffinerie- und Mondbohrungstechnologie

24.10.2017 17:14 von Lina Ambre

4C-B7X, Outer Ring – Führungskräfte des Upwell-Konsortiums haben die erfolgreiche Einführung ihrer neuen Raffinerie- und Mondbohrungstechnologien auf dem Markt für Kapselpiloten gefeiert. Die neuen Technologien wurden als Blaupausen durch die Mitgliedsunternehmen des Upwell-Konsortiums verfügbar gemacht und man erwartet, dass sie gegen Ende der Woche zum ersten Mal in Strukturen der Kapselpiloten auftauchen werden.

Inzwischen hat Upwell ein Update der Software für Mondvermessungssonden frei zur Verfügung gestellt, die das Auflösungsvermögen der tief in den Mond eindringenden Scanner verbessert, welche die Sonden installieren, wenn sie auf dem Zielmond landen. Die Erwartung ist, dass neue Ressourcenschichten unter den erschöpften und abgebauten Oberflächenminen auf vorhandenen Monden entdeckt werden.

Upwells Einführung der Raffinerie- und Mondbohrungstechnologie findet vor dem Hintergrund zunehmender Sorgen der CONCORD-Spitzen über wachsende Bedrohungen durch Piraten statt. Gerade heute noch gab es bestätigte Berichte über einen Bergbaueinsatz der Joint Harvesting Corporation, der von Kräften der Blood Raiders angegriffen wurde, die von einer der neuen “Vorgeschobenen Operationsbasen” (“Forward Operating Bases” (FOB)) des Bundes (“Covenant”) aus auf Raubzug gingen.

CONCORD hat klargemacht, dass sie Piraten-FOBs als eine ernste Bedrohung ansehen, und das DED bietet beachtliche Belohnungen für ihre Zerstörung an. Die Sicherheit strategischer Ressourcen ist für alle Imperien von besonderem Interesse, und Möglichkeiten für freiberufliche Kapselpiloten, Bergbauexpeditonen zu unterstützen, werden durch ein umgestaltetes Agency-Netzwerk ausgeschrieben.

1 Like

Denkmäler der Märtyrer des Amarr-Imperiums nähern sich der Fertigstellung - Stationsrenovierungen kommen schnell voran

27.11.2017 16:30 von Zara Serir

Nererut, Domain Region – Amarr Constructions hat bekanntgegeben, dass die Denkmäler für jene, die während Angriffen durch Minmatar-Terroristen und während der Invasion der Elder-Flotte den Märtyrertod starben, fast fertiggestellt sind. Das Unternehmen ließ außerdem verlautbaren, dass, obwohl es von der Kaiserfamilie im Auftrag Ihrer Kaiserlichen Majestät Catiz I. unter Vertrag gestellt wurde, die Monumente zu bauen, alle Kosten als ein Zeichen des Respekts vor den Gefallenen und vor der Kaiserin von Amarr Constructions getragen würden.

Amarr Constructions hat viele der Stationen renoviert, die während der Invasion der Elder-Flotte und bei Bombenangriffen durch die Terroristen der sogenannten “Blutigen Hände von Matar” (“Bloody Hands of Matar”) schwer beschädigt wurden. Architekturleiter Karol Iharaz teilte ACN mit, dass die finanziellen Mittel, die notwendig sind, um die beschädigten Sektionen der Stationen zu reparieren und wieder instand zu setzen, nach mehreren Jahren finanzieller Verhandlungen innerhalb der kaiserlichen Bürokratie durch direkte Intervention des Kaiserlichen Hofmeisters (Court Chamberlain) und durch von Kaiserin Catiz persönlich unterzeichnete Kaiserliche Urkunden freigegeben wurden.

Es wird erwartet, dass die Monumente schätzungsweise in der nächsten Woche an ihre Position außerhalb der vorgesehenen Ehrenmalstationen in Ami, Andrub, Kor-Azor Prime und Pashanai gebracht werden.


Anmerkung:

ACN = Amarr Certified News (Nachrichtenagentur des Amarr-Imperiums. Sie ist autorisiert, Berichte über den Kaiserlichen Hof zu veröffentlichen. Diese vorliegende Meldung ist auch von ACN.)

1 Like

Zunahme von Piratenüberfällen und Präsenz von Stützpunkten der Blood Raider und Guristas in CONCORD Assembly zur Sprache gebracht

29.11.2017 17:44 von Alton Haveri

Yulai – Die zunehmende Aktivität von Piratenüberfällen gegen Rohstofffelder der Imperien wurde von Vertretern der vier Hauptimperien in der CONCORD Assembly als eine dringende Angelegenheit zur Sprache gebracht. Es wurden auch Fragen über die Präsenz von “Vorgeschobenen Operationsbasen” (“Forward Operating Bases”) der Piraten und Einschätzungen der Geheimdienste, dass die Zahl dieser Stützpunkte zunehmen könnte, gestellt.

Die Abgeordneten, die sich auf einer Sondersitzung der CONCORD Assembly trafen, die einberufen wurde, um clusterweite Bedrohungen der Sicherheit und die Koordinierung der Reaktion darauf zu diskutieren, warfen einige Fragen über die Zunahme der Überfälle durch alle großen Piraten- und kriminellen Organisationen auf. Man brachte Bestürzung über die Dreistigkeit von Angriffen des Angel Cartels, der Blood Raider, Guristas und Serpentis auf Bergbauexpeditionen der Imperien und Einsätze für den Rohstoffabbau zum Ausdruck. Eine gemeinsame Resolution wurde diesbezüglich angenommen, um das Programm für die Anwerbung von freiberuflichen Kapselpiloten durch die Dienste der Agency, einer Abrechnungszentrale für die freie Mitarbeit von Kapselpiloten und für Söldneraktivitäten, zu erweitern und auszubauen.

Die Delegationen des Amarr-Imperiums und des Caldari-Staates bestanden besonders darauf, das Thema der “Vorgeschobenen Operationsbasen” der Blood Raider und Guristas zur Sprache zu bringen, und drängten General Odo Korachi vom DED, geheimdienstliche Bewertungen freizugeben, die angeblich auf eine Zunahme der Zahl solcher Stellungen hinweisen, die gerade von den Piratengruppen errichtet werden. General Korachi erwiderte, dass “die Sorgen gehört wurden und diese Angelegenheit zur sofortigen Erörterung an den Inner Circle weitergeleitet werden wird.”

Während die Frage der Piratenaktivität die Sitzung beherrschte, gab es nur eine kurze Diskussion über sogenannte “aufstrebende Bedrohungen” (“emergent threats”), wie zum Beispiel Drifter und Raubdrohnen. Es wurde dargelegt, dass die befehlshabende Behörde des DED “das Profil der aufstrebenden Bedrohung ununterbrochen überwacht”.

1 Like

CONCORDs Inner Circle genehmigt die Erweiterung des Klonstatus Alpha auf die Fähigkeit zur Führung von Schlachtschiffen

01.12.2017 16:27 von Alton Haveri

Yulai – CONCORDs Inner Circle hat gemäß den Notfallbestimmungen des Yulai-Abkommens (Yulai Convention) eine Genehmigung erteilt, die vorsieht, dass alle Kapselpiloten der Imperien und alle unabhängigen Kapselpiloten von den Vorteilen einer Erweiterung des Klonstatus Alpha profitieren werden, welche die elementare Unterstützung für das Training und die Instandhaltung von Schlachtkreuzern und Schlachtschiffen umfasst.

Gemäß der neuen Richtlinie werden Klone, die, wie im Standard-Klonvertrag festgelegt, in den Alpha-Zustand versetzt sind, mit ausreichendem quantenverschränktem Helium-4 versorgt werden, um die Wissensaufnahme bis zu den neuen Stufen der Piloten- und Ausrüstungsskills zu unterstützen und nutzbar zu machen. Neue Klone, die mit den notwendigen Nano-Implantaten und vorbereiteten neuralen Pfaden ausgestattet sind, werden in den nächsten Tagen an alle Klonierungszentren ausgeliefert.

Die Society of Conscious Thought ist Berichten zufolge ebenfalls gerade damit beschäftigt, Informationen über die Anpassung vorhandener Klonbestände mit verbesserten Nano-Implantaten sowie die notwendigen Techniken, um die neuralen Pfade in den Gelform-Gehirnen der Klone zu verlängern und zu erweitern, an Klonierungsunternehmen zu verteilen.

Der Inner Circle hat diesen Schritt beschrieben als “eine notwendige und vernünftige Reaktion auf die Sorgen, die zu Recht von den Delegationen unserer Kernmitgliedsstaaten in der CONCORD Assembly vorgebracht wurden.”

Captain Marshal Sirdan xer Qosh, der Vertreter des Amarr-Imperiums im Inner Circle und ein Veteran der Imperial Navy, nahm ebenfalls zu den Maßnahmen Stellung: “Es gibt viele Bedrohungen für den interstellaren Frieden. Lassen Sie uns niemals vergessen, dass die mordgierigen Drifter und ihre Verbündeten immer noch eine Gefahr darstellen. Hier und jetzt versuchen die Piraten und Verbrecher unseres Clusters, die aufstrebenden Bedrohungen (emergent threats) zu ihrem Vorteil zu nutzen und die Ressourcen zu plündern, die den souveränen Imperien New Edens rechtmäßig gehören. Dies werden wir nicht dulden und daher unterstützt das Amarr-Imperium die Erweiterung grundlegender militärischer Fähigkeiten der Kapselpiloten mit Nachdruck.”

Es heißt, dass die Ausrollung der neuen Fähigkeiten des Klonstatus Alpha Anfang der kommenden Woche abgeschlossen sein wird.

1 Like

Überwachungsstationen des DED warnen vor verstärkter Raubdrohnenaktivität - Möglicher Raubschwarm befürchtet

03.12.2017 22:32 von Lina Ambre

Yulai – CONCORDs Directive Enforcement Department hat bekanntgegeben, dass seine Überwachungsstationen, die eingerichtet wurden, um die sogenannten “Drohnenregionen” und die hauptsächlichen von Drohnen befallenen Totraumtaschen zu beobachten, eine verstärkte Raubdrohnenaktivität registrieren. Die Directive Intelligence Agency bewertet die Raubdrohnengefahr als “ernst und zunehmend”.

Diese Warnung kommt nur wenige Tage nach einer Sitzung der CONCORD Assembly über clusterweite Bedrohungen der Sicherheit, in welcher nur kurz und ohne Einzelheiten über aufstrebende Bedrohungen (emergent threats) wie den Driftern und Raubdrohnen diskutiert wurde. Kommentatoren blieben unbeeindruckt von DED-General Odo Korachis Stellungnahme, dass das DED “das Profil der aufstrebenden Bedrohung ununterbrochen überwachen” würde.

Brigadegeneral Kegaira Raikanen von den Caldari State Peacekeepers sprach heute auf einem Caldari-Minmatar-Gipfel über Grenzsicherheit auf Hek V und bemerkte, dass “General Korachis Anmerkungen ein wenig zu wünschen übrigließen, was uns angeht, die wir daran arbeiten, die Sicherheit des Osmon-Hek-Korridors zu verbessern.”

General Raikanens Amtskollege im Führungsstab der Minmatar-Republik, Kelkoon Colonel Sitmulf Olundur, stimmte zu: “Aufgrund gewisser bedauerlicher historischer Umstände sind wir Minmatar oft uneins mit unseren Caldari-Kollegen, aber in dieser Angelegenheit sind wir völlig einer Meinung. Es ist gut, dass der Inner Circle wenigstens gehandelt hat, um unsere Optionen für die Verteidigung und Sicherheit zu verbessern.”

Die Stimmung unter den Berufsoffizieren auf dem Gipfel war allgemein von der Sorge bestimmt, dass ein weiterer Raubdrohnenschwarmzwischenfall unmittelbar bevorstehen könnte. Die Kontakte von The Scope auf dem Gebiet der Erforschung aufstrebender künstlicher Intelligenz (emergent AI), die aufgrund der Art ihrer Arbeit ungenannt bleiben müssen, brachten die Sorge zum Ausdruck, dass ein weiterer Raubschwarmausbruch in diesem Jahr auf eine wesentliche Weiterentwicklung im Verhalten der Raubdrohnen hindeuten würde.

2 Likes

Phase Eins des Project Discovery soll mit Denkmal in biologischem Forschungszentrum der SOE gefeiert werden

04.12.2017 16:31 von Ret Gloriaxx

Lanngisi, Metropolis Region – Die SOE haben bekanntgegeben, dass ihr geplantes Denkmal für die Phase Eins des Project Discovery vor dem Sisters of EVE Bureau im Orbit des zweiten Mondes von Lanngisi III in Position gebracht wird. Das Monument wurde in ein neues biologisches Forschungszentrum eingebaut, das als eine getrennte Nebenstation der SOE-Einrichtungen in der Lanngisi-Station arbeiten wird.

Sister Latimas von der Sanctuary-Forschungsorganisation der SOE sagte: “Wir sind glücklich, ein Zeichen für die entscheidende Arbeit des Project Discovery über den Zeitraum setzen zu können, als es mit Hilfe der bürgerwissenschaftlichen Forschungsbemühungen so vieler Kapselpiloten das Rückgrat unserer Drifter-Gewebeanalyse darstellte. Da wir seit langem geplant haben, spezielle biologische Forschungseinrichtungen hier in Lanngisi aufzubauen, wo wir so viel gute Arbeit auf dem Gebiet der Weltraummedizin geleistet haben, haben wir die Gelegenheit genutzt, ein bleibendes Denkmal für die Phase Eins des Project Discovery zu integrieren.”

Sister Latimas konnte nicht zu einer Stellungnahme zum Thema des Transfers von Project Discovery an die Aufsicht durch CONCORD bewegt werden, oder darüber, wie das neue Zentrum und das Denkmal finanziert wurden, aber sie merkte an, dass “die SOE sehr zufrieden sind, zu sehen, dass Bürgerwissenschaft unter der Gemeinschaft der Kapselpiloten und insbesondere auf solch einem bedeutenden Forschungsgebiet wie der Suche nach Exoplaneten fortgesetzt wird.”

Man erwartet, dass das Denkmal für Phase Eins des Project Discovery morgen in Position sein wird, und es wird eine interaktive Aufzeichnung und Datenbank der Spitzenforschungsleistungen der Kapselpiloten bieten.

1 Like

Rüstungswettlauf nach Entdeckung weitverbreiteter Ausbrüche von Drohnennestern und Ausrufung eines Raubschwarmalarms durch das DED

05.12.2017 12:21 von Lina Ambre

Yulai – Ein clusterweiter Raubschwarmalarm ist vom DED ausgerufen worden, während die Imperien und unabhängigen Kapselpiloten darum kämpfen, ihre Leistungsfähigkeit in einem Rüstungswettlauf mit den feindlichen Raubdrohnen auszubauen. Die jüngste Genehmigung der neuen Fähigkeiten des Klonstatus Alpha durch den Inner Circle wurde als Reaktion auf wachsende Bedrohungen durch Piraten erteilt, aber seine Ausrollung während der letzten Tage hat sich in Anbetracht dieses neuen Raubdrohnenschwarmausbruchs als zeitlich sehr passend erwiesen.

Berichte haben The Scope erreicht, dass Ausbrüche von Raubdrohnen im ganzen bekannten Weltraum entdeckt wurden. Es wurde gemeldet, dass die hochentwickelten und gefährlichen Raubdrohnenvarianten der “Schwarm-Overminds” erneut präsent sind und anscheinend die Aktivitäten anderer Raubdrohnen an den heimgesuchten Orten lenken.

Die Verrechnungsstelle der Agency für Söldner und Freiberufler hat eine Reihe von Arbeitsangeboten bereitgestellt, welche zur Vernichtung von Raubdrohnen und zur Säuberung von Gebieten des Ausbruchs aufrufen. Die Imperien haben Notbestände von Schiffsmontageunternehmen verfügbar gemacht, um beim Rüstungswettlauf zwischen unabhängigen Kapselpiloten und der Raubdrohnengefahr zu helfen.

Die Imperien haben außerdem die offensichtliche Hoffnung, dass die Kombination der erweiterten Fähigkeiten des Klonstatus Alpha und der leichte Zugang zu Schlachtkreuzern und Schlachtschiffen helfen wird, der zunehmenden Piratenaktivität im Hochsicherheitsgebiet entgegenzutreten.

1 Like

Kapselpilotenforschungsgruppe behauptet, geheime Forschungsarbeiten auf dem Gebiet neuronaler Implantate aufgedeckt zu haben

07.12.2017 17:43 von Lina Ambre

Orvolle – Gemäß einer jüngsten Bekanntmachung im GalNet-Kanal “Intergalactic Summit” für Kapselpiloten haben Mitglieder des Arataka Research Consortiums [ARC] behauptet, eine neue Form von Technologie neuronaler Implantate in “einem versteckten Laboratorium im Territorium des [Caldari] Staates” entdeckt zu haben.

Kapselpilotenforscher des ARC haben seitdem Erfolg bei der Reproduzierbarkeit und dem Test einer “neuronalen Verknüpfungstechnik” mit dem Codenamen “Blackglass” gemeldet, die anscheinend in der Lage ist, die Stärke von in Netzwerke eindringenden Viren zu steigern. Ein Nachteil, von dem berichtet wird, soll eine Minderung der Stabilität solcher Hack-Viren sein, was sie für Netzwerkgegenmaßnahmen verwundbar macht. Weitere Nachteile dieser Technologie sind unbekannt.

Die ARC Studios der Forschungsgruppe haben The Scope ihren Bericht in “The Discourse”, einschließlich einer Analyse ihrer bisherigen Entdeckungen, zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt.

The Scope hat sich an CONCORDs Behörde für die Überprüfung und Abnahme Interstellarer Technologie (Interstellar Technology Audit and Inspection Office) gewandt, aber nur die Stellungnahme erhalten, dass “CONCORD weiterhin dringend von der Nutzung unbekannter und ungetesteter Technologien abrät, die nicht unter den Bedingungen der Direktive Alpha Gamma 12 der Yulai Convention geprüft wurden.”

In einer ähnlichen Meldung hat ARC damit fortgefahren, rechtliche Schritte gegen das FIO durch das Justizsystem der Gallente-Föderation zu ergreifen, die mit dem “Hope for All Act” zusammenhängen, der von den Abgeordneten der Kyonoke-Untersuchung unter den Notfallbestimmungen der Yulai Convention verabschiedet wurde. Während die Rechtsgelehrten hinsichtlich der rechtlichen Begründung des Sachverhalts geteilter Meinung sind, scheint der Gerichtshof des Föderalen Distrikts von Orvanne seine Bereitschaft signalisiert zu haben, schriftliche Darstellungen entgegenzunehmen. Es ist unklar, wie schnell es eine Lösung in dieser komplexen Angelegenheit geben wird, aber The Scope wird weiterhin der Entwicklung folgen.

1 Like

Raubschwarmalarm geht weiter - Imperien schließen die Auslieferung von Waffen und Militärmaterial in die befallenen Gebiete ab

12.12.2017 17:31 von Lina Ambre

Yulai – CONCORDs Directive Enforcement Department hält aufgrund der anhaltenden Heimsuchungen durch Raubdrohnen im gesamten bekannten Weltraum einen clusterweiten Raubschwarmalarm aufrecht.

Trotz der größten Anstrengungen von Kapselpiloten, die mit den erweiterten Fähigkeiten von Alpha-Klonen ausgestattet sind, und trotz Notfallversorgungen mit militärischem Gerät tauchen Raubdrohnen unter der Führung von Drohnen des Typs eines “Schwarm-Overminds” immer wieder aus Raumverwerfungen auf und errichten Nester.

Man geht davon aus, dass mehrere Millionen Raubdrohnen in den letzten sieben Tagen vernichtet wurden, aber Analytiker des DED glauben, dass zig Millionen weitere Drohnen durch ein Netzwerk von Hunderttausenden, vielleicht Millionen Drohnen der Schwarm-Overmind-Variante gelenkt werden. Man befürchtet, dass der anhaltende Invasionsversuch des Raubschwarms über mehrere Wochen weitergehen und die permanente Wachsamkeit von CONCORD, der Imperien und unabhängigen Kapselpiloten erfordern könnte.

Trotz des fortdauernden großen Raubdrohnenausbruchs bleiben die Vorbereitungen für das Yoiul-Festival, welches das Ende des Jahres YC119 und den Beginn von YC120 markieren wird, auf Kurs. Allerdings heißt es in Anbetracht des andauernden Raubschwarmalarms, dass zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen auf Anordnung des Inner Circle finanziert werden sollen.

Feierlichkeiten des Yoiul-Festivals sehen YC120 entgegen - CONCORDs Ferienzeit beginnt trotz Raubschwarmalarm

20.12.2017 18:13 von Lina Ambre

CONCORD City, Yulai III – Die feierliche Atmosphäre, welche das Yoiul-Festival und die offizielle Ferienzeit von CONCORD begleitet, hat sich in CONCORD City voll entfaltet. In Anbetracht des andauernden Raubschwarmalarms wurden für die Wohn- und Handelszentren in CONCORDs souveränen Territorien erhöhte Sicherheitsmaßnahmen ergriffen und die massiv aufgerüsteten Weltraum-, Luft- und Bodenverteidigungsnetzwerke befinden sich in maximaler Alarmbereitschaft, wenn die Bevölkerungszahl während der Ferienzeit anschwillt.

In New Eden werden die größten Feierlichkeiten zum Jahresende nach New Edens gemeinsam verwendetem Yoiul-Conference-Kalender in der Gallente-Föderation und in der Minmatar-Republik stattfinden. Im Amarr-Imperium und im Caldari-Staat sind die Festlichkeiten verhaltener, aber deutlicher sichtbar in den Hauptstädten und in den Zentren der Raumfahrtindustrie und in den Finanzzentren wie zum Beispiel in den Systemen Jita und Amarr.

Das DED hat geäußert, dass es mit der Schnelligkeit zufrieden ist, mit der freiberufliche Kapselpiloten, die auf die Aufrufe in der Auftragsliste der Agency reagieren, mit Raubschwarmausbrüchen und -nestern umgehen. Trotz der Feierlichkeiten muss nicht nur das DED während der Ferienzeit hart arbeiten. Einige Beamte von CONCORD und der SCC bereiten sich ebenfalls auf ihre zehnjährige Erhebung im Verwaltungs- und Finanzsektor New Edens vor.

Außerdem bereitet sich die Abteilung für CONCORDs Project Discovery darauf vor, die Berechnung und Synchronisierung von New Edens Zeitbasis für die Zwecke ihrer Bemühungen um die Suche nach Exoplaneten zu überprüfen.

1 Like