Einführung der Upwell-Raffinerien

devblog
official

(CCP Phantom) #1

(Englischsprachige Version)

Hallo zusammen, erfinderische Kapselpiloten!

Dieser Devblog wird die Pläne für die nächste Upwell-Strukturserie erörtern, die allen Kapselpiloten zur Verfügung stehen wird: Raffinerien.

Wir veröffentlichen heute zwei miteinander verbundene Devblogs. Der erste blickt auf das letzte Jahr der Upwell-Strukturen zurück und umreißt die zukünftigen Aktualisierungen und zusätzlichen Funktionen. Er beinhaltet außerdem Links zu einer Umfrage, die wir veröffentlichen, um eure Meinung zu erfahren, welche Prioritäten wir setzen sollten, um alle Upwell-Strukturen zu verbessern und deren Nutzung für alle einfacher zu gestalten. Wir empfehlen, gleich reinzuschauen!

Dieser Devblog wird nicht die Strukturen als Ganzes betrachten, sondern nur die nächste Serie thematisieren, die den Abbau und die Weiterverarbeitung von Ressourcen in New Eden revolutionieren wird.

Raffinerien werden die Hauptstruktur zum Sammeln und zur Verarbeitung von Ressourcen sein; sie werden Boni auf die Aufbereitung gewähren und allein in der Lage sein, Mond-Bergbau- und Servicemodule für Reaktionen auszurüsten. Diese Strukturen werden völlig neue Spielweisen für den Mond-Bergbau und Reaktionen ermöglichen und sich in die zukünftige Strategie zum Sammeln von Ressourcen einfügen.

Zunächst möchte ich die Frage nach dem Datum der Veröffentlichung ansprechen. Die Raffinerien werden erst veröffentlicht, sobald wir fertig sind, und wir planen nicht, sie halbfertig zu veröffentlichen. Dieser Devblog leitet die nächste Phase der Diskussionen der Spielergemeinschaft über diese Funktionen ein, und wir wollen unsere Pläne frühzeitig mit euch teilen, damit wir das bestmögliche Feedback in die Entwicklung einbeziehen können. Wir freuen uns besonders, auf dem Fanfest nächsten Monat von euch zu hören. Darum veröffentlichen wir diesen Devblog jetzt und warten nicht, bis wir unsere Pläne in einer Keynote vortragen können. Wir glauben, dass Veranstaltungen wie das Fanfest am wertvollsten sind, wenn wir von CCP mehr zuhören und weniger reden.

Der Rest dieses Blogs wird den aktuellen Stand der Entwicklung dieser Strukturen und ihrer Servicemodule beschreiben; all das steht aber noch nicht fest und es ist zu erwarten, dass sich bis zur Veröffentlichung noch einiges ändern wird.

Gehen wir den Dingen auf den Grund!

Raffinerien werden als mittelgroße und große Strukturen verfügbar sein, und deren Preise werden zwischen den Preisen für Ingenieurskomplexe und denen für Zitadellen liegen.

Wie auch die bisherigen Upwell-Strukturen werden sie Andock- und Anbindungsfähigkeiten sowie alle Standard-Strukturfunktionen wie Lagerung, Ausrüstung, Versicherung, Reparatur und Corporationbüros besitzen. Sie werden dieselben grundlegenden Umrüstmodule wie Zitadellen und Ingenieurskomplexe ausrüsten können. Wenn wir vor und nach der Veröffentlichung der Raffinerien weitere Funktionen zum grundlegenden Upwell-Rahmenplan hinzufügen, werden sie auch diese Verbesserungen erhalten. Die Vorteile der größeren Raffinerie werden vor allem durch die bessere Verteidigung, die allgemeineren Modifikationen und erweiterte Andockfähigkeiten entstehen, wobei sowohl bei mittelgroßen als auch bei großen Versionen alle Kernfunktionen einer Raffinerie verfügbar sein werden.

Raffinerien sollen das Zentrum der Ressourcensammlung und -verarbeitung werden. Zunächst wird es vor allem um die Aufbereitung von Erzen, den Mond-Bergbau und die Reaktionen fortgeschrittener Rohstoffe gehen, um Verbundstoffe herzustellen. In Zukunft werden wir nach weiteren Möglichkeiten suchen, weitere Funktionen rund um die Sammlung und Verarbeitung von Ressourcen mit diesen Strukturen zu verknüpfen. Beispielsweise sind Bergbauboni und über die Struktur verfügbare Unterstützungsfunktionen mittelfristig nicht auszuschließen, und wir wollen auch die Möglichkeit untersuchen, die Souveränitätsrolle zur Verbesserung des Bergbaus letztendlich von Infrastrukturzentren auf Raffinerien zu übertragen.

Aufbereitung

Die Aufbereitung wird von den Anfangsfunktionen der Raffinerien die einfachste und universellste sein. Raffinerien werden Boni erhalten, wenn sie das bereits existierende Aufbereitungsanlagen-Servicemodul verwenden, und für die bestehenden Aufbereitungsmodifikationen wird das Balancing überarbeitet. Am Patch-Tag werden wir automatisch alle existierenden Aufbereitungsmodifikationen demontieren, die Zitadellen und Ingenieurskomplexe ausgerüstet haben, sodass die Eigentümer der Strukturen die Option haben, entweder wieder dieselbe Struktur mit den Modifikationen auszurüsten oder die Modifikationen für eine Raffinerie zu verwenden.
Da Raffinerien keine XL-Version haben werden, werden wir beim Überarbeiten des Balancings der Aufbereitungsmodifikationen auch dafür sorgen, dass die großen und mittleren Aufbereitungsmodifikationen vielseitiger zu verwenden sind und dass die XL-Aufbereitungsmodifikationen weniger kosten. Wir werden entsprechende Entschädigungen für Eigentümer von Modifikationen ausgeben, deren Baukosten reduziert werden.

Mond-Bergbau

Mond-Bergbau ist ein Spielbereich, der sich mit der Einführung von Raffinerien stark verändern wird. Das alte Mond-Bergbausystem in Sternenbasen wurde seit den Anfangsjahren von EVE nicht angerührt. Wir glauben dass es dort viele Möglichkeiten gibt, ein System einzurichten, dass für viele verschiedene Spielertypen bessere Spielvarianten bietet.

Das Hauptziel des neuen Mond-Bergbausystems ist eine neue Form des aktiven Gruppenspiels, das organisierte Corporations und Allianzen anstreben können und das zu neuen Wettbewerben untereinander einlädt. Das neue System muss für viele verschiedene Spielertypen spielbar sein, strategische Wahlmöglichkeiten enthalten und Spieler belohnen, die gut zusammenarbeiten.

Diejenigen, die die Diskussionen in der Spielergemeinschaft zum Mond-Bergbau über die letzten Jahre verfolgt haben, überraschen die wesentlichen Teile dieses Entwurfs wahrscheinlich nicht, da dieser Entwurf aus einem Fundament aus Ideen entstanden ist, die oft und von verschiedenen Seiten diskutiert wurden.

Hier ist eine Übersicht über den aktuell geplanten Prozess für das neue Mond-Bergbausystem:

  1. Eine Raffinerie, die nahe genug an einem Mond stationiert ist, kann ein spezielles Servicemodul zum Anbohren des Mondes ausrüsten. Das Ausrüsten dieses Moduls ist nur dann möglich, wenn keine anderen Raffinerien in der Umlaufbahn um denselben Mond Bohrer ausgerüstet haben; jeder Mond kann also immer nur von einer Struktur abgebaut werden. Dieses Servicemodul ermöglicht es den Eigentümern, festzulegen, wie groß das abzubauende Stück Mond sein soll, wobei größere Vorgänge eine längere Vorbereitungszeit benötigen.

  2. Das Modul zum Anbohren des Mondes beginnt dann, ein Stück von der Mondoberfläche abzusprengen und es zur Struktur zu ziehen. Dieser Vorgang dauert abhängig von den Entscheidungen des Eigentümers der Struktur eine Woche bis mehrere Wochen. Man kann beobachten, wie sich das herausgebrochene Stück durch das All bewegt und so abschätzen, wann es die Raffinerie erreichen wird.

  3. Sobald das Mondstück seine Reise durch das All beendet hat, kann die Raffinerie das Bohrmodul nutzen, um das Stück in ein abbaubares Asteroidenfeld zu zersprengen. Die genaue Detonationszeit wird innerhalb gewisser Grenzen durch die Eigentümer der Raffinerie festgelegt. Wenn das Stück lange genug nicht beachtet wird, zerfällt es von allein zu einem Asteroidenfeld.

  4. Das neue Asteroidenfeld, das nach der Explosion des Stücks erscheint, wird neue Arten wertvoller Erze enthalten, die zu Mondmineralien aufbereitet werden können. Die Zusammensetzung des Feldes wird von der Zusammensetzung der Mondmaterialien abhängen, die auf dem Mond verfügbar sind. Das Feld wird im Allgemeinen weit genug von der Raffinerie entfernt sein, dass es aus der Andockreichweite nicht effektiv abgebaut werden kann; es wird jedoch nahe genug sein, dass ein Pilot, der die Raffinerie steuert, in der Lage ist, die netten Miner zu schützen und/oder ungebetene Gäste anzugreifen.

  5. Sobald das Stück explodiert ist, kann das Bohrmodul damit beginnen, einen weiteren Teil vom Mond abzutrennen, um den Vorgang zu wiederholen.

Die Eigentümer der Raffinerie können den zeitlichen Maßstab für diesen Zyklus in einem gewissen Rahmen kontrollieren. Eine längere Zyklusdauer wird mehr Erz pro Explosion erzeugen.

Um Missverständnisse zu vermeiden: die Raffinerien selbst werden überall stationierbar sein, wo auch andere Upwell-Strukturen stationierbar sind. Aber nur Raffinerien, die in der Nähe abbaubarer Monde stationiert werden, werden ein Servicemodul zum Anbohren von Monden ausrüsten können. Die Benutzeroberfläche zur Stationierung von Raffinerien wird deutlich anzeigen, ob eine Struktur sich an einer Position befindet, die sich zum Mond-Bergbau eignet, bevor die Stationierung abgeschlossen wird.

Wir haben noch nicht festgelegt, wie sehr wir die Verteilung von Mondmineralien anpassen müssen. Dies wird etwas später bekannt gegeben, wenn das Veröffentlichungsdatum noch ein Stück näher gerückt ist. Für die erste Version planen wir jedoch derzeit nicht, den Mond-Bergbau auf Gebiete auszudehnen, in denen er derzeit nicht möglich ist (Hochsicherheitsraum und Wurmlöcher). Auch wenn diese Spielweise potenziell in jedem Gebiet interessant und unterhaltsam sein kann, möchten wir den regionalen Wert der Tech II-Ressourcensammlung nicht zu sehr mindern.

Da die Zeiträume zwischen den Ereignissen relativ lang sein werden, erwarten wir, dass dieses Gruppenereignis für Miner ein gelegentliches, besonders lohnenswertes Ereignis wird, bei dem die Miner einer Corporation ihre Aufmerksamkeit für einige Stunden von ihren regulären Asteroidengürteln und -clustern auf diese Gelegenheit richten und Spieler, die seltener Bergbau betreiben, ihre Bergbaubarkassen herausholen können, um mitzumachen. In vielerlei Hinsicht werden diese Ereignisse etwas wie Bergbau-Übergriffe sein, die zum Teil vom Eigentümer der Struktur gesteuert werden. Die Erträge vom Abbau dieser Asteroiden werden sich natürlich nach dem Markt und nach der Nachfrage verschiedener Mondmaterialien richten, doch wir erwarten, dass der Bergbau von Feldern, die von reichhaltigen Monden stammen, sehr lohnenswert sein und mehr ISK/m3 ergeben wird als die Hochleistungs-ABC-Erze Arkonor, Bistot und Crokite.

Das Bergbau-Hauptbuch

Mit all den neuen Aktivitäten um die Monde von New Eden werden die Corporations, die Monde für sich beanspruchen, neue Werkzeuge benötigen, um die Geschehnisse in ihrem Gebiet zu überwachen. Das Bergbau-Hauptbuch ist das neue, offene Werkzeug für alle Eigentümer von Raffinerien, mit dem sie verwalten können, wer in ihrem Asteroidengürtel Bergbau betreibt.
Jede Raffinerie mit einem aktiven Mondbohrer wird den Bergbau im dazugehörigen Gürtel im Auge behalten und Charakter, Corporation, Erzart und -menge aufzeichnen. Das wird es den Managern der Raffinerie ermöglichen, Profite zu verteilen oder gegebenenfalls Gebühren zu verlangen; Bergbauunternehmen werden sich einfacher organisieren können und Corporationen und Allianzen werden sehen, wer unerlaubt in ihren Feldern Bergbau betrieben hat.

Dieses Hauptbuch wird im Client verfügbar sein, sich als Tabelle exportieren lassen und über eine API für alle verfügbar sein, die fortschrittlichere Werkzeuge entwickeln möchten. Die API wird nicht schnell genug aktualisiert, um als Echtzeit-Warnsystem gegen unerlaubte Miner zu fungieren, aber sie ermöglicht es den Eigentümern, auf vergangene Ereignisse zurückzublicken und je nachdem ihre Revanche oder Verhandlungen zu planen.

Alle Raffinerien, die Monde anbohren, werden die Bergbauaktivitäten in den aus dem Mond erzeugten Asteroidenfeldern aufzeichnen, und wir überlegen auch, ob wir die Möglichkeit eröffnen sollten, ganze Sonnensysteme zu überwachen, in denen sich der Bergbau durch Raffinerien lohnt, wenn diese zu einem Souveränitätsgebiet gehören.

Reaktionen

Raffinerien werden auch das System zur Reaktion von Mondmaterialien und -gasen verändern, mit dessen Hilfe fortschrittlichere Materialien hergestellt werden. Reaktionen sind ein wichtiger Teil der Ressourcenverarbeitungskette für Tech 2-Gegenstände, Tech 3-Schiffe und Booster, und wir glauben, dass das aktuelle Reaktionssystem mit Sternenbasen noch viel Raum für Verbesserungen des Nutzererlebnisses und der Lebensqualität bietet.

Mit der Einführung von Raffinerien werden die Reaktionen von den Sternenbasen in spezielle Servicemodule übertragen, die ausschließlich von Raffinerien genutzt werden können. Diese Servicemodule werden Reaktionen als neue Industrieform ermöglichen und dabei dieselbe Benutzeroberfläche nutzen wie Fertigung und Forschung. Diese neuen Servicemodule werden dieselben Sicherheitsstatus-Beschränkungen haben wie die bereits bestehenden Sternenbasis-Strukturen, sodass die Reaktionen maximal auf den Niedersicherheitsraum beschränkt sein werden. Wie auch andere Industrien wird das neue Reaktionssystem keine harten Grenzwerte für die Anzahl der Aufträge pro Struktur haben. Stattdessen wird es Grenzwerte pro Charakter geben, die mit einem neuen Skill erhöht werden können.

Die bestehenden Reaktionen werden in neue Blaupausen umgewandelt, die den Reaktionsprozess im neuen System ermöglichen, und neue Reaktionen werden bei jedem Durchlauf kleine Mengen an Eisprodukten enthalten, um die kleinere Anzahl der Sternenbasis-Türme auszugleichen, die für die hochentwickelte Industrie notwendig ist.

Vielen Dank, dass ihr euch diesen Blick in die Zukunft und auf den Stand der Arbeit an den Upwell-Raffinerien durchgelesen habt! Ein wichtiger Grund, warum wir so früh Devblogs wie diesen veröffentlichen ist, dass wir auf Rückmeldungen von euch hoffen – sowohl in den Foren als auch persönlich beim Fanfest!

Ich empfehle allen, die ihn noch nicht gelesen haben, auch den Begleitblog zu lesen, in dem die Vergangenheit und die nahe Zukunft der Upwell-Strukturen erörtert werden. In ihm ist auch eine Umfrage enthalten, mit der ihr uns eure Meinung zur Priorisierung verschiedener Änderungen mitteilen könnt.

Bis zur Veröffentlichung kann sich alles in diesem Blog noch durch Feedback und die Anpassung unserer Entwürfe ändern. Wir werden euch mithilfe von Blogs und über die offiziellen Foren weiter über alle Änderungen und sonstige Veränderungen an Strukturen informieren.

Guten Flug und viel Spaß beim Bauen!

  • Team Five-0

Weitere Informationen mit Antworten auf häufig gestellte Fragen sind vorhanden. Bitte hier und hier weiterlesen!


EVE Online: Lifeblood - Die nächste Erweiterung am 24. Oktober (Übersicht)