Zurück nach 5 Jahren

Moin zusammen

Ich bin seit dem Wochenende zurück im Spiel und suche eine kurze und verständliche Zusammenfassung was sich alles geändert hat in den letzten 5 Jahren. Vieles habe ich zwar schon mehr oder minder selber verstanden aber ein paar Sachen sind mir noch nicht ganz klar. Wobei ich eigentlich nur nicht verstanden habe was es jetzt mit Pochven auf sich hat. Als ich das letzte Mal on war vor 5 Jahren war eine Station auf der ich mich zum PVE niedergelassen hatte noch Highsec und nu auf einmal -1.0 und ich komme nicht mehr hin. Blöderweise liegt da noch echt viel Stuff rum.
Vielleicht hat ja irgendwer einen Link oder eine kurze Erklärung was da passiert ist, ich finde nur englische Einträge und stolper da ein wenig bzw. will auch nicht unbedingt was falsch verstehen.

Grüße
euer Gorch

Ich kenne keine deutschsprachige Ressource zu Pochven … ein guter index ist hier: Pochven - EVE University Wiki

Pochven ist technisch Wurmloch-Space (verzögerter Local) mit NPC-Stationen und ein paar Spezialregeln. Man kommt rein/raus per Wurmloch oder Filamenten. Außer Docken und im Kreis- äh Dreieck fliegen (die meisten Gates nutzen), kannst Du ohne Standing mit den einheimischen NPC Triglavians nichts machen. Pochven ist eine “Pipe”, sehr gefährlich, es ist bewohnt, und hat die stärksten NPC im Spiel.

Pochven ist in einem Event aus 2020 entstanden, wo Spieler um die Systeme kämpfen konnten Edencom vs. Triglavians. Ging das jeweilige System an die Trigs, wurde es am Ende aus New Eden “entfernt” und zu Pochven hinzugefügt. Das wohl prominenteste System ist “Niarja”, wodurch die 10j Highsec-Verbindung zw. Jita und Amarr unterbrochen wurde.

Als Wiedereinsteiger kannst Du das einmalige Angebot von CCP anfordern, ein Schiff mit Fracht Deiner Wahl aus der Pochven-Station rauszuholen zurück in Highsec. Den Rest entweder lokal verkaufen oder später selber rausholen (nach Pochven-Studium).

Ich persönlich würde das als Challenge akzeptieren. :slight_smile: Pochven nutzen zu können, ist in vielen Belangen ein plus für das Spiel. Zum Beispiel wenn man Jita<->Amarr Handel betreiben will. Eventuell findest Du ja in Pochven auch Anschluss an eine Corp …

Worin liegt der Vorteil für den Jita <-> Amarr Handel das Niarja weg ist?
Ich bin auch nach ca. 5 Jahren zurück und sehe da eher Nachteile. Insbesondere für größere Transportketten.

Die Transport Corp PushX holt Sachen aus Pochven, allerdings ist das nicht ganz billig.

Ich meinte, dass man über Pochven in der Regel die Verbindung wieder unter 10 Jumps erreichen kann, mit passenden Filamenten und Wurmlöchern. Natürlich nicht mit dem Frachter, sondern für Nullsec-tauglichen Transport (Ceptor, BR, DST). Im normalen Raum gibts keine Verbindung ohne Lowsec unter 45 Sprüngen, und das System ist natürlich 24/7 becampt.

Worauf ich hinaus will, es gibt durch Pochven und seine Entstehung Herausforderungen und Möglichkeiten. Ist also weder negativ noch positiv, es ist neu und anders. Was ich in den 9 Jahren mit EvE und CCP gelernt habe, bleibe offen, lege Dich nicht fest (auf einen Spielstil zum Beispiel), suche in allem Neuen die Möglichkeiten.

Super, vielen Dank für die perfekte Antwort. Damit haben sich jetzt die letzten Verständnislücken geschlossen. Jetzt muss ich mir nur noch irgendwo ansehen wie genau das mit diesen Filamenten funktioniert. Dann sollte ich ja mein Zeug da raus bekommen, mit einem rein und mit dem anderen wieder raus. Oder stelle ich mir das schon wieder zu einfach vor?
Ansonsten sehe ich das auch als neue Möglichkeit die man dann demnächst mal ausloten kann wenn man wieder drin ist. Danke Dir auf jeden Fall sehr herzlich.

Im Prinzip ja, aber es ist etwas Zufall im Spiel, Du musst in die richtige Region springen (es gibt drei und die drei Home-Systeme an den “Ecken”) und dann per Gate zu Deinem System, raus per Filament ist auch etwas Zufall im Spiel. Also das hier genau lesen https://pochven.electusmatari.com/ … und musst das dazwischen halt überleben. :wink:

Am besten erstmal mit billigen Wegwerf-Schiffen etwas scouten, und einmal auf eine Drohne schießen, damit Du Trig-positiv wirst.

EDIT: die Drohne muss innerhalb von 10-15min sterben, ist aber egal wie. :wink:

Ich werde das heute Abend mal mit ner billigen Frig ausprobieren und mir ansehen wie die Mechanik funktioniert. Rein würde ich ja einfach mit nem billigen Schiff und dann sehen das ich nach Arvasaras komme. Tricky wäre ja “nur” mit dem teuren Ding da wieder raus zu kommen. Wohin ist mir ja eigentlich egal, zur Not wird das halt ein großer Weg oder ich vertick den Kram dann in der “alten” Welt.

Ich bin echt gespannt. :wink:

1 Like

Noch eine Info, rausfilamenten geht nur mit Subcaps. Also kein Frachter, der muss für immer dort bleiben, da er auch nicht durch die Wurmlöcher passt. Größtes Schiff was raus kann ist die Orca.

… und viel Erfolg! Vielleicht sehen wir uns ja.

ich glaube das größte ist eine Raven, aber halt noch 2-3 T2 da stehen und Loot von 3-4 Monaten Mission4 Running.
Ich adde Dich heute Abend mal meiner Contactlist, vielleicht sieht man sich dann ja :slight_smile:

This topic was automatically closed 90 days after the last reply. New replies are no longer allowed.