Devblog: Raffinierte Reaktionen - Brandneue Industriemöglichkeiten!

official
devblog
lifeblood

(CCP Phantom) #1

(Engl. Originalbog)

Hallo, Kapselpiloten!

Wie in unserem letzten Devblog über die bevorstehenden Änderungen am Mond-Bergbau und weiteren Details zu den in diesem Winter erscheinenden Raffineriestrukturen angekündigt, können wir von Team Five-0 euch nun endlich mit den neuesten Infos über die Änderungen an Reaktionen in all ihren Formen versorgen.

Bei Reaktionen handelt es sich um den Industrieprozess, der Mondmaterialien in fortschrittliche Materialien verwandelt. Diese können in mehreren fortgeschrittenen Industriezweigen verwendet werden, zum Beispiel um Booster oder Tech-II-Munition, Munition und Schiffe herzustellen. Aktuell gibt es fünf verschiedene Arten von Reaktionen und jede erfordert eine Art von Modul in einer POS-Anlage.

Dieses aktuelle System wird mit der Erweiterung im Winter enden. Stattdessen werden Reaktionen ausschließlich in Raffinerien verfügbar sein; sowohl in der Athanor (Mittelgroße Aufbereitungsanlage) und der Tatara (Große Aufbereitungsanlage). Dabei sind Reaktionen abhängig von Dienstmodulen, die in diese Strukturen installiert werden können und dort genauso funktionieren wie andere Upwell-Dienste.

Neue Dienstmodule für Reaktionen

Es werden drei Arten von Dienstmodulen für Reaktionen eingefügt, die die fünf Module der Sternbasen (POS) ersetzen.

  • Standup-Kompositreaktor I führt sowohl einfache als auch fortgeschrittene Reaktionen aus (Tech 2).
  • Standup-Biochemiereaktor I führt sowohl biochemische als auch mittlere biochemische Reaktionen aus (Booster).
  • Standup-Hybridreaktor I führt Hybrid-Reaktionen aus (Tech 3).

Dienstmodule benötigen Treibstoff für die Aktivierung und den Betrieb (wie alle anderen Struktur-Dienstmodule).

Neue Modifikationen für Reaktionen

Neben den neuen Dienstmodulen für Reaktionen wird es auch Reaktionsmodifikationen geben, die die Dauer und Effizienz der laufenden Reaktionen in den neuen Raffinerien anpassen können. Diese Modifikationen sind größenabhängig (entweder Mittelgroß oder Groß) und folgen den selben Installationsregeln wie andere Modifikationen für Upwell-Strukturen. Sie haben Einfluss auf die Effizienz (Materialeffizienz von Reaktionen) oder die Zeit (Dauer des Reaktionsprozesses). Mittelgroße Modifikationen verbessern dabei eine Variable und Große Modifikationen beide Variablen.

Neu: Reaktionsformeln

Wenn ein Dienstmodul für Reaktionen in einer Raffinerie installiert und aktiviert wurde, wird der Dienst im Industriefenster verfügbar gemacht. Reaktionen verwenden Reaktionsformeln, die anderen Industrieaktivitäten mit Blaupausen ähneln. Dabei funktionieren sie ähnlich wie die Blaupausen-Originale (BPOs), insofern dass sie unbegrenzte Verwendungen besitzen, aber nicht erforscht oder kopiert werden können.

Nach Veröffentlichung der Winter-Erweiterung funktionieren Reaktionen wie andere Industrieaktivitäten: Eine Ressourcenmenge von X wird mithilfe einer Reaktionsformel verarbeitet und ergibt eine fertige Produktmenge Y.

In diesem neuen System müssen Reaktionsaufträge ebenso wie andere Industrieaufträge aufgesetzt und gestartet werden. Obwohl Reaktionsformeln eine unbegrenzte Anzahl an Verwendungen besitzen (wie BPOs) müssen sie basierend auf den verfügbaren Eingabeoptionen auf eine begrenzte Anzahl von Verwendungen eingestellt werden.Wie bei anderen Upwell-Diensten wird der Auftrag pausiert, wenn das Dienstmodul entweder aufgrund von Treibstoffmangel oder einem Wechsel in die Verstärkte Panzerungsphase abgeschaltet wird. Wird das Modul wieder angeschaltet, wird der Auftrag jedoch automatisch fortgesetzt. Bei einem Ausbau oder der Zerstörung des Dienstmoduls werden alle laufenden Aufträge abgebrochen.

Systemkostenindex für neue Reaktionen

Reaktionsaufträge erstellen ihren eigenen Systemkostenindex, wenn die Kosten für die Ausführung des Auftrags berechnet werden. Dieser Systemkostenindex verwendet dieselbe Formel wie bestehende Industrieaktivitäten:

Besteuerung

Raffineriereaktionen können von den Besitzern der Struktur besteuert werden und der Grad der Besteuerung kann von ihnen über Zugangskontrolllisten festgelegt werden. Diese Steuer ist unabhängig von anderen Aktivitäten, die in der Raffinerie ausgeführt werden.

Neue Skills für Reaktionen

Alle Charaktere werden in der Lage sein, Reaktionen auszuführen, einschließlich von Alpha-Klonen. Omega-Piloten werden ihre Effizienz in diesem Gebiet jedoch steigern können. Neue Skills, die ihre Fähigkeiten für die effiziente und effektive Durchführung von Reaktionen bestimmen, werden vor der Winter-Erweiterung veröffentlicht, um Piloten ausreichend Zeit zu geben, diese zu trainieren. Die Effekte dieser Skills sind exklusiv auf Reaktionsaktivitäten ausgerichtet. Sie haben keinen Einfluss auf die Fähigkeit des Charakters, andere Industrieaktivitäten wie Fertigung oder Erfindung auszuführen. Gleichermaßen werden andere Industrie-Skills keinen Einfluss auf Reaktionsaktivitäten haben.

  • Reaktionen: Beschleunigt Reaktionsaufträge um 4% pro Skillstufe
  • Massenreaktionen: Ermöglicht pro Skillstufe und pro Charakter einen zusätzlichen Reaktionsauftrag
  • Fortgeschrittene Massenreaktionen: Ermöglicht pro Skillstufe und pro Charakter einen zusätzlichen Reaktionsauftrag
  • Fernreaktionen: Jede Stufe erhöht die Distanz, aus der Reaktionen gestartet werden können. Stufe 1 ermöglicht Aufträge innerhalb von 5 Sprüngen, und jede folgende Stufe fügt der Reichweite 5 weitere Sprünge hinzu, bis zu einer maximalen Sprungreichweite von 25.

Häufig gestellte Fragen zum Erscheinungsdatum (FAQ)

F: Was wird am Erscheinungsdatum mit meinen laufenden Reaktionsaufträgen passieren?
A: Sie werden bis zur Wartungszeit am Erscheinungsdatum fortlaufen und ab diesem Zeitpunkt angehalten. Sie können nicht in einem POS-Array fortgesetzt werden.

F: Was wird mit meinem aktuellen POS-Array passieren?
A: POS-Reaktorarrays bleiben im Weltraum verankert, werden aber nach der Veröffentlichung offline geschaltet. Eure Reaktorarrays können nicht wieder aktiviert werden. Es können keine neuen Arrays hergestellt oder verankert werden. Jegliche Aufträge zur Fertigung von Arrays werden zum Zeitpunkt der Veröffentlichung fortlaufen (sie werden nicht pausiert oder abgebrochen) und die Arrays werden dem Hersteller ausgeliefert, sobald der Auftrag abgeschlossen wurde. Es wird nicht möglich sein, diese Arrays zu verankern oder zu aktivieren.

F: Was soll in Zukunft mit dieser ausgemusterten Technologie passieren?
A: Wie wir es auch in der Vergangenheit getan haben, wird ein Entschädigungsplan erstellt, um die Investitionen, die Kapselpiloten in diese Ausrüstung getätigt haben, zu erstatten.

Das ist vorerst alles. Bitte hinterlasst euer Feedback in den Kommentaren zu diesem Devblog. Guten Flug!

-Team Five-0


EVE Online: Lifeblood - Die nächste Erweiterung am 24. Oktober (Übersicht)
Massentest am 28. September um 17:00 Uhr UTC
Patchnotes für das Release September 2017
Massentest am 5. September um 17:00 Uhr UTC
EVE Wochenschau #170 (16.-22. September)
Patch Notes für das Lifeblood Release Oktober 2017
Das Bergbau-Hauptbuch – Ein neues Tool für Miner in EVE Online
EVE Wochenschau #166 (19.-25. August)
EVE Wochenschau #168 (2.-8. September)
(CCP Phantom) #2

(Mapster Tacitus) #3

Werden die Skillbücher schon vor dem Patch verfügbar sein ?


(CCP Phantom) #4

Ja. Man wird somit die entsprechenden Skills schon vorher trainieren können.


(Prospektor Schipplock) #5

Können mehrere Reaktionen auf den Raffenerien getätigt werden ? Als Beispiel 20 Leute benutzen 1 Array mit unterschiedlichen Reaktionen zeitgleich ?


(Donaldo Duck) #6

Nix Arrays (ist ja keine POS), sondern Servicemodul. Und somit wie beim Servicemodul für Industrie: soviele Chars können soviele parallele Jobs starten wie sie wollen (und ihre Skillslots hergeben). Der Index wird sie schon in ihre (unkosten)schranken weisen.

Laut dem Screenshot wird neben den üblichen Input-Materialien auch Treibstoffblöcke benötigt?
D.h. das Servicemodul braucht Sprit und die eigentliche Reaktion auch nochmal.
Mit Einführung der Zitadellen war geplant (und umgesetzt) das Treibstoffblöcke in Zukunft teurer werden um das wegfallen der POSen auszugleichen. Mit den Reaktionen rückt ja dieser Schritt wieder näher, und dann sind die Reaktionen von der Änderung doppelt betroffen - na immerhin wie bei jedem Industriegut -> der Endkunde zahlts (bis auf diejenigen, die selber minern).


(Malidine) #7

Haha , dann kann jeder Spieler nur noch 11 Reaktionen machen ,…
dann wird es wohl eng mit t2 reaktionen auf dem markt ,
So viel ich weiß, haben bis jetzt wenige Einzelgänger die komplette Mondwirtschaft einer Corp oder gar Allianz angetrieben,mit hunderten von Reaktionen.
Nun müssen die Jobs auf mehrere Charakter verteilt werden.
Ich hoffe mal ,das jetzt nicht die t2 -t3 waren noch teurer werden.


(zluq zabaa) #8

Immerhin verdient CCP dann noch etwas mehr daran. Auch wenn mir manche geostrategischen Aspekte der Änderung nicht gefallen, ist es doch nur fair, dass Moon Miner sich ebenso mit Chars am Spiel (und entsprechend den Einnahmen von CCP) beteiligen wie andere Leute.

Bzgl. der maximalen Reaktionen pro Char: Ich vermute, dass dadurch nicht mehr Leute eingebunden, sondern einfach mehr Alts hochgezogen und mit einkalkuliert werden. Allein schon dadurch werden die T2 und T3 Preise noch mal deutlich steigen, was aber auch gar nicht schlecht ist. Bei dem stetig wachsenden Vorrat an flüssigen ISK macht es nur Sinn, dass auch die Produkte im Preis steigen.

Und Fuel wird dadurch nicht teurer - denke ich. Im Beispielbild sehen wir eine Einfache Reaktion. Um eine solche aktuell durchzuführen, brauchst du mindestens eine Mittlere POS, also 16-20 Fuel Blocks in der Stunde. Klar, die kann auch noch Minern nebenher, aber das pure Minern wäre mit einer Kleinen POS (8-10 Blocks pro Stunde) eben doch billiger. In etwa so viel wirst du dann auch nach der Änderung einkalkulieren müssen. Würden die Refineries nur für das Strukturmodul Fuel/h verlangen, dann gingen die Fuel-Preise so richtig in den Keller.

@CCP_Phantom ich hoffe mal, die Reaktionen gehen nur im Lowsec, ja?


(CCP Phantom) #9

Die Reaktionen können sowohl im Lowsec als auch im Nullsec und Wurmlochgebiet betrieben werden. Im Highsec allerdings nicht.


(Walli Street) #10

Also, verstehe ich das richtig das man dann KEINE Reaktionen mehr an einer jetzigen POS durchführen kann?

Also zB wie jetzt möglich die Herstelluing von sagen wir mal Crystalline Carbonide mit Complex Reactor Arrays etc?

Das geht dann nur noch in Zitadellen?

Weil ne Reaction an der POS laufen lassen kann ich momentan als EInzelspieler ohne grosse Probleme, wie ich als EInzelspieler aber eine der verschiedenen Zitadellen aufbauen und unterhalten soll kann ich mir gerade nicht vorstellen…


(Arakasi Supai) #11

Naja, das mit den Industriekomplexen ist ja schon länger bekannt … der einzelne Ablauf wo ich was reinstopfe ist mir eigentlich auch wurscht…vielmehr Interresiert es mich
a) welche skills sind vonnöten und ab wannn sind sie verfügbar
b) mit welcher Schiffsklasse kann man die Moon Ressi abbauen
ba) normale Barg Klasse oderbb) diese Propekt Schrott ( wie bei GAS üblich)
b)was muss man (Harvester) und ab wann kann man die Moon Mats (zum Abbau+
welche ) skillen.

@Wall Street=> ich bin der Meinung das CCP/EVE wünscht das es weniger "Einzelkämpfer/-Spieler gibt …
deswegen die Änderungen… an deiner Stelle würde ich mehr darüber Gedanken mach wie du zukünftig an deine Moon Ressi kommst :slight_smile: … alleine im Low oder NPC NULL rumminern … mit eigener IC/EC ==> viel Spaß


(Donaldo Duck) #12

Bei Zitadellen von “unterhalten” sprechen ist stark übertrieben, da alle abarten davon (Cita, EC & Refineries) keinen Sprit brauchen. Nur die darin installierten Servicemodule. Und die installiert der Besitzer der Anlage wo mit entsprechender Einstellung mehrere hunderte Chars die selbe Anlage nutzen können ohne auch nur einen Gedanken an Treibstoff zu verschwenden.
(klar, es gibt natürlich auch genügend öffentliche Anlagen, die einfach mal mitten in der Produktion offline gehen)

Was aber für EVE besser wäre ist ein gestaffeltes einführen des Features. Da sowieso aller Monate ein Patch kommt könnte das schön aufgeteilt werden:

  1. Skills seeden (brauchen ja noch nicht mal Bonis haben, hauptsache sie sind erlernbar)
  2. Refineries und Servicemodule seeden damit die BPOs erforscht und davon gebaut werden kann
  3. von POS-Array auf neues Servicemodul schalten

Auch wenn die Servicemodule auf Cita & EC funktionieren so geben sie dort nicht den besten Bonus, d.h. diejenigen die ernsthaft Reaction betreiben werden sich auch eine Refinery hinstellen. Mit gleichzeitigem einführen der Refineries und umschalten der Reaction werden dabei eins bis zwei Wochen ohne Produktion ins land gehen.
Andererseits gibt es natürlich auch unzählige Händler, die versuchen werden von dem Vakuum zu profitieren - die T2 Produzenten wirds (nicht) erfreuen.

Als Nachtrag von Phantom gibt es ja auch schon die Bestätigung das Reaction nicht im High geht. Wie ist es aber mit dem Lowsec? Aktuell geht es ja nur ab 0,3 und tiefer - also nicht im 0,4er.
Beim Moonharvester genauso - ist 0,4er beim Drilling-Servicemodul mit eingeschlossen?


(Walli Street) #13

Nun ja, ich spreche hier für mich als Solospieler der bisher ohne Probleme Reactions laufen lassen konnte. Für mich war das genau der Spielspass den ich wollte, da ich nicht so der PvPler bin.

Wenn ich das richtig verstehe wird es für mich nun quasi unmöglich Reactions laufen zu lassen, denn das ich allein es hinbekomme eine solche Struktur aufzustellen und dann auch noch am Leben zu erhalten, vor allem wenn das vielleicht nur im 0.3 oder weniger geht, da sehe ich schwarz…

Oder sieht einer von euch ne Möglichkeit wie ich das alleine schaffe?


(Donaldo Duck) #14

Genau so wie jetzt mit der POS, nur das du jetzt nur EINE Struktur brauchst und nicht zig verschiedene für die ganzen Reactions. Und ein weiterer Vorteil ist es, das man nicht mehr an Monde gebunden ist, sondern die überall im All hinsetzen kann (sofern man nicht das Mondbelt erzeugen möchte).


(Jonas Seignt) #15

Hab da noch paar Fragen, nur um es richtig zu vertehen.

i) Der ganze Spaß ist nur auf Reaktionen begrentzt richtig? Das heißt, Materialien muss ich immer noch auf dem Mond sammeln?
ii) Diese dann mit einem Schiff in eine Zitadelle/ Ingenieurskomplex transportieren und dort dann verarbeiten, weil Reaktoren gesperrt werden?
iii) Und Mondmaterialien muss man jetzt mit einem Miner-Schiff abbauen, weil die POSen das nicht mehr können? Also: Die POS erschafft ein Belt und das muss geminert werden? Oder macht das auch eine verankerbare Struktur?

(Bin noch relativ neu in EVE, entschuldigt die “Noob-Fragen” ^^ ) Wollte bald mit Mondabbau und Reaktionen beginnen, aber es wäre jetzt wohl sinnvoller damit bis zum Winter zu warten, oder?


(Donaldo Duck) #16

Siehe dazu die passenden Devblogs:

  1. eine Refinery nahe Mond verankern
  2. Servicemodul “MoonDrilling” und Sprit zum erzeugen eines Mond-Belts
  3. Miningbargen zum abbau der entstandenen Erze
  4. Raffinieren der Erze
  5. die Mondmaterialien mittels Reaktion zu anderen Materialien umwandeln (2-stufig: Simple & Complex Reaction)
  6. daraus “Advanced Components” bauen
  7. damit T2-Produktion betreiben

Punkte 1-5 sind neu/geändert.

Und als neuer mit Mondabbau?
Gut mit den entstehenden Belts ist es wie normales minern, aber die Struktur und Reaction brauchen schon ein gewisses Grundkapital.


(Jonas Seignt) #17

Vielen Dank : )


(CCP Phantom) #18

Reaktionen und Anbohren von Monden wird in Systemen, die im Spiel die Sicherheitsstufe 0.4 oder weniger anzeigen, möglich sein. Das ist also eine weitere Änderung zu dem momentanen System.

Die Zahlen, die in dem Screenshot im Blog sichtbar sind (beispielsweise 5 Treibstoffblöcke pro Reaktion), sind nicht endgültig, aber von der Größenordnung her richtig.

Zusatz:
Mondmining im Wurmlochraumgebiet ist vorerst nicht vorgesehen.


(Kira Hhallas) #19

Das ist gut das die Reaktionen nicht im HS Funktionieren, es gibt viele LS System die nicht verwendet werden und es macht auch sinn das man mit einer Allianz LS System “Claimt”.

Weiteres gibt es für alle Solo Spieler die Möglichkeiten ihre Reaktion in W-Space zu machen. Und ich glaub wenn sich diese Solospieler einer Deutschsprachigen W-Corp anschließen die in einem C1/C2/C3 mit HS wohnt …

Kann man sehr entspannt reaktionen fahren.

btw. habe ich es nur überlesen ? Wie schaut es denn wegen MoonMats jetzt im W-Space aus ?


(Donaldo Duck) #20

genauso wie im Hisec - (noch?) nicht vorhanden, auch keine normalen Erze
Möglicherweise soon™